Fichte-Gymnasium Krefeld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fichte-Gymnasium
Schulhof, 2005
Gebäude vom Schulhof aus
Schulform Gymnasium
Schulnummer 164963
Gründung 1851
Schließung 2018
Adresse

Lindenstraße 52

Ort Krefeld
Land Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Koordinaten 51° 19′ 40″ N, 6° 33′ 38″ OKoordinaten: 51° 19′ 40″ N, 6° 33′ 38″ O
Träger Stadt Krefeld
Schüler 666 (Stand: 2009)
Lehrkräfte 49 (Stand: 2010)
Leitung Andreas Kries
Das Fichte-Gymnasium, 1957

Das Fichte-Gymnasium war ein Gymnasium im Zentrum von Krefeld. Das Schulhaus aus dem Jahr 1855 steht unter Denkmalschutz.[1] Der Förderverein des Gymnasiums unterhält ein eigenes Schullandheim, die Burg Bischofstein.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 5. Oktober 1851 (Krefeld zählte damals zur Rheinprovinz) wurde die Schule als zweijährige Provinzialgewerbeschule für Jungen gegründet. 1892 wurde sie zu einer Oberrealschule aufgewertet. Im Jahr 1937 erhielt sie im Zuge der nationalsozialistischen Namensumbenennungen den Namen Fichte-Schule (nach Johann Gottlieb Fichte). 1954 wurde über den Schullandheim-Verein die Burg Bischofstein an der Mosel erworben und umgebaut. In den Jahren 1958 und 1968 wurde die Schule um je einen Neubau erweitert. 1977 wurde die uneingeschränkte Koedukation eingeführt.

Am 22. Februar 2003 beschädigte ein Brand die Schule schwer. Nach eineinhalbjährigem Wiederaufbau wurde die Neueröffnung der beschädigten Gebäude zu Beginn des Schuljahres 2004/2005 gefeiert.

Ab 2010 war das Fichte-Gymnasium eine Ganztagsschule. 2017 lagen lediglich 40 Neuanmeldungen vor, sodass die Schule zum 1. August 2018 „[...] nach einer mehr als 165-jährigen erfolgreichen Schulgeschichte geschlossen [wurde]“.[2][3][4]

Unterrichtsangebot[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Fichte-Gymnasium war aus seiner Tradition heraus naturwissenschaftlich ausgelegt.[5] Üblicherweise kamen jedes Jahr neben den üblichen auch Leistungskurse in Erdkunde sowie in mehreren Naturwissenschaften zustande. Dies war der Schule möglich, da sie in der Oberstufe mit dem Arndt-Gymnasium (ebenfalls in Krefeld) kooperierte und das Leistungskursangebot den Schülern beider Schulen offeriert wurde. Es gab Arbeitsgemeinschaften in Eishockey, Orchester, Chor, Zauberkunst und Chemie sowie andere außerschulische Aktivitäten.[6]

Schüleraustausch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Fichte-Gymnasium war Teil des Schüleraustausch-Programms German-American Partnership Program und realisierte in diesem Rahmen ab 1984 Schüleraustausche mit drei Schulen in den USA: Upper Moreland High School in Willow Grove, Pennsylvania, Palisades High School in Kintnersville, Pennsylvania, und West Morris Central High School in Chester, New Jersey.

Im Rahmen von anderen Programmen wurden auch mehrfach Schüleraustausche mit England (Leicester, Lake District), Frankreich (Paris), der Türkei (Istanbul), Spanien (Málaga) und Südafrika (Kapstadt) durchgeführt.

Schullandheim[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Schullandheim Burg Bischofstein

Die Klassen der Jahrgangsstufen 5 bis 8 besuchten jedes Jahr für eine Woche (fünf Tage) das Schullandheim Burg Bischofstein bei Hatzenport an der Mosel. Die Burg befand sich im Besitz des Fördervereins des Fichte-Gymnasiums. Auch Arbeitsgemeinschaften wie das Schulorchester oder die Naturwissenschafts- und Theater-AG besuchten die Burg jährlich.

Bekannte Schüler und Lehrer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den bekannten Absolventen des Gymnasiums zählen die Schriftsteller Andreas Mand und Ulrich Peltzer, die Fernsehmoderatoren Bodo Hauser und Carsten Rüger, der Generalinspekteur der Bundeswehr Dieter Wellershoff, die Bundestagsabgeordnete Kerstin Radomski und der Eishockey-Schiedsrichter Richard Schütz.

Der Autor Theodor Pelster, der Künstler Hubertus Gojowczyk und der Mathematiker Werner Boy waren bekannte Lehrer; der Autor Henning Heske war Studienreferendar des Gymnasiums.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Denkmalliste der Stadt Krefeld (Stand 10/2009)
  2. Anmeldungen: Debatte über Bestand von Fichte oder Arndt noch "zu früh" auf rp-online.de
  3. Fichte-Gymnasium wird „auslaufend geschlossen“ auf rp-online.de
  4. Herzlich willkommen! - Arndt-Gymnasium Krefeld. Abgerufen am 13. August 2018.
  5. www.fichtekrefeld.de
  6. www.fichtekrefeld.de