Fier (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fier
Die Schlucht Gorge du Fier

Die Schlucht Gorge du Fier

Daten
Gewässerkennzahl FRV12-0400
Lage Frankreich, Region Auvergne-Rhône-Alpes
Flusssystem Rhône
Abfluss über Rhône → Mittelmeer
Quelle im Gemeindegebiet von Manigod
45° 48′ 29″ N, 6° 25′ 4″ O
Quellhöhe ca. 1970 m
Mündung bei Châteaufort, Gemeinde Motz, in die RhoneKoordinaten: 45° 56′ 13″ N, 5° 49′ 57″ O
45° 56′ 13″ N, 5° 49′ 57″ O
Mündungshöhe 255 m
Höhenunterschied ca. 1715 m
Länge 72 km
Einzugsgebiet 1380 km²
Linke Nebenflüsse Chéran
Rechte Nebenflüsse Fillière
Mittelstädte Annecy
Kleinstädte Annecy-le-Vieux, Rumilly

Der Fier ist ein Gebirgsfluss in Frankreich, der im Département Haute-Savoie in der Region Auvergne-Rhône-Alpes verläuft. Er entspringt im Gemeindegebiet von Manigod, an der Nordflanke des Mont Charvin, einem Gipfel der Chaîne des Aravis. Er durchfließt die Täler von Manigod und Thônes und durchbricht wenige Kilometer östlich der Stadt Annecy die Schlucht Défilé de Dingy, bei Dingy-Saint-Clair. Von dort, bis zum Stadtrand von Annecy, befindet sich eine von Paddlern befahrbare Wildwasserstrecke. Einige Kilometer westlich, bei Annecy-le-Vieux, durchbricht der Fluss die (unbefahrbare) Schlucht Gorges du Fier und mündet nach 72 [1] Kilometern beim Ort Châteaufort, Gemeinde Motz, als linker Nebenfluss in die Rhone.

Orte am Fluss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen der diesbezüglichen Internetseite sandre.eaufrance.fr, abgerufen am 17. September 2009, gerundet auf volle Kilometer.