Fight of the Dragon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Fight of the Dragon
Originaltitel Bridge of Dragons
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1999
Länge 92 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Isaac Florentine
Drehbuch Carlton Holder
Produktion Nissim Almog,
Boaz Davidson,
Danny Lerner
Musik Stephen Edwards
Kamera Yossi Wein
Schnitt Irit Raz
Besetzung

Fight of the Dragon (Originaltitel: Bridge of Dragons) ist ein US-amerikanischer Endzeit-Thriller aus dem Jahr 1999 mit Dolph Lundgren in der Hauptrolle des Nationalhelden Warchild. Der Film, bei dem Isaac Florentine Regie führte, wurde hauptsächlich in Bulgarien gedreht.

Handlung[Bearbeiten]

Dieser Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Der hochdekorierte Soldat Warchild nimmt an einer Schlacht teil, die gegen die Sowjetunion mit Kernwaffen geführt wird. Nach einem großen Atomkrieg bricht die Wirtschaft in den USA zusammen. Hier regiert nun das Gesetz des Stärkeren. Der skrupellose General Ruechang hat die Herrschaft an sich gerissen und regiert mit Anarchie und Totschlag. Warchild steht unter seinem Kommando.

Ruechang will Prinzessin Halo heiraten damit er den Thron besteigern kann. Halo kam dahinter dass Ruechang ihren Vater den König getötet hat und versucht, vor Ruechang zu fliehen. Warchild hat Halo gefangen und zu Ruechang gebracht. Als Ruechang Halo schlug hat Warchild Ruechang nierdergeschlagen. Mit einem Hubschrauber entkommt Warchild mit Halo aus den Klauen von Ruechang. Sie gelangten zu einem Rebellenlager. Ruechang hat daraufhin eine brutale Killer-Brigade auf die Flüchtlinge ansetzt. Ein Hubschrauber entdeckt das Lager und griff mit Ruechang und seinen Soldaten die Rebellen an.

Halo verspricht Ruechang zu heiraten um Warchilds Leben zu retten. Ruechang ließ aber Warchild heimlich töten. Warchild und sein Freund Emmerich täuschen seinen Tod vor.

Bei der Hochzeit von Halo und Ruechang will Halo mit dem Wein sich und Ruechang töten. Warchild gelang im letzten Moment es zu verhindern.

Warchild tötet im Zeikampf den brutalen Diktator und rettet Halo.

Kritiken[Bearbeiten]

Fight of the Dragon ist von Aufwand und Budget her als B-Actionfilm einzuordnen. Was viele Kritiker dennoch bemängeln, ist die mangelhafte Inszenierung des Films. In einer Rezension des Online-Versandhauses amazon.com wird etwa kritisiert, Stuntleute würden unkoordiniert zu Boden fallen, Statisten offensichtlich nach Regieanweisungen suchen, Schnittfolgen unschlüssig wirken und Handlungssegmente keine Einheit ergeben.[1]

Laut Urteil der Fernsehzeitschrift TV Spielfilm sei der Film zudem nichts weiter als eine „heftige Gewaltorgie“[2], die Online-Filmdatenbank spricht von einem „hyper-naivem B-Action-Märchen, das weder in Isaac Florentines, noch in Dolph Lundgrens Filmografie als Highlight hervorsticht“.[3] Ähnlich sieht es das Lexikon des internationalen Films: „[‚Fight of the Dragon‘ ist ein] Actionfilm mit fast pausenlosen Kampfhandlungen als Vehikel für Dolph Lundgren, der keine schauspielerischen Fähigkeiten vorzuweisen braucht, sondern sich in seiner Prügelecke eingerichtet hat.“[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Filmrezension auf amazon.de, Christian Lukas, abgerufen am 19. Juli 2008
  2. TV Spielfilm, zitiert im OFDB-Review, abgerufen am 18. Juli 2008
  3. Filmrezension der Online-Filmdatenbank, abgerufen am 18. Juli 2008
  4. vgl. Lexikon des internationalen Films 2000/2001 (CD-ROM)