Fjell (Norwegen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen von Fjell

Fjell war eine Kommune in der norwegischen Provinz (Fylke) Hordaland (2020 Teil von Vestland geworden) westlich von Bergen. Verwaltungssitz von Fjell war Straume auf der Insel Litle-Sotra. Im Zuge der Kommunalreform in Norwegen wurden Fjell und Sund zum 1. Januar 2020 mit Øygarden zusammengeschlossen.[1]

Auf einer Fläche von 148 km² lebten 26.166 Einwohner (Stand: 1. Januar 2019). Die Kommunennummer war 1246. Letzte Bürgermeisterin war Marianne Sandahl Bjorøy (Ap).

Die Kommune besteht aus mehreren Inseln, darunter Bildøy, Bjorøy und Litle-Sotra samt dem nördlichen Teil von Sotra. Der Südteil von Sotra gehörte zur Gemeinde Sund. Nachbarkommune im Norden war Øygarden. Jenseits des Hjeltefjords im Nordosten liegt die Insel Askøy, die ebenfalls eine eigene Kommune bildet.

Fjell war eine Wachstumskommune, nachdem 1971 die Sotrabrücke (Sotrabroen) fertiggestellt war. Seither war ihre Einwohnerzahl von unter 7.000 auf über 26.000 gestiegen.

Eine Schnellstraße in das Zentrum von Bergen hat die Fahrzeit vom Kommunezentrum in Straume auf ca. 15 Minuten verringert.

Persönlichkeiten aus Fjell[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Navn på nye kommuner. 19. Februar 2019, abgerufen am 1. Oktober 2019 (norwegisch).

Koordinaten: 60° 21′ 0″ N, 5° 3′ 0″ O