Florian Krammer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Florian Krammer (2017)

Florian Krammer (* 1982 in Pack) ist ein Professor für Impfstoffkunde an der Icahn School of Medicine at Mount Sinai.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Matura am BRG Köflach studierte Krammer Biotechnologie an der Universität für Bodenkultur Wien bei Reingard Grabherr[1]. Während Ferialpraktika bei Baxter International kam er mit der Influenza-Forschung in Kontakt. In seiner Dissertation beschäftigte sich Krammer mit Glykoproteinen und Influenzaviren.

Seit 2010 forscht Krammer bei Peter Palese am Institut für Mikrobiologie der Icahn School of Medicine an universellen Grippeimpfstoffen und an Impfstoffen gegen Lassa-, Hanta- und Ebolaviren. Er ist Redaktionsmitglied der Zeitschriften Journal of Virology, PLOS ONE und Heliyon. Im COVID-19-Fachrat der österreichischen Tageszeitung Der Standard ist Krammer Mitglied.[2] Aufgabe des Fachrats ist die mediale Wissenschaftskommunikation rund um die COVID-19-Pandemie.[3]

Krammer ist verheiratet und lebt in New York.

Schriften (Auszug)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alumni BOKU, abgerufen am 2. Januar 2021.
  2. Peter Illetschko, Klaus Taschwer: Florian Krammer über RNA-Impfstoffe: "Das Risiko ist verschwindend gering". In: Der Standard. 27. November 2020, abgerufen am 19. Januar 2021.
  3. Irene Brickner, Peter Illetschko: Corona-Fachrat: Kampf gegen Corona: Sie fragen, Wissenschafter antworten. In: Der Standard. 21. November 2020, abgerufen am 19. Januar 2021.