Flughafen Melbourne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Melbourne Airport
Flughafen Melbourne Logo.svg
Melbourne Airport 2.jpg
Kenndaten
ICAO-Code YMML
IATA-Code MEL
Koordinaten

37° 40′ 24″ S, 144° 50′ 36″ OKoordinaten: 37° 40′ 24″ S, 144° 50′ 36″ O

132 m (433 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 22 km nordwestlich von Melbourne
Straße CityLink, Tullamarine Freeway
Nahverkehr Skybus Super Shuttle
Basisdaten
Eröffnung 1. Juli 1970
Betreiber Australia Pacific Airports
Fläche 3039[1] ha
Terminals 4
Passagiere 35.559.378[2] (2017)
Luftfracht 323.201 t[2] (2017)
Flug-
bewegungen
238.620[2] (2017)
Beschäftigte 14.300[3] (2013)
Start- und Landebahnen
09/27 2286 m × 45 m Asphalt
16/34 3657 m × 60 m Asphalt

i1 i3

i6 i7 i10 i12 i14

Außenansicht von Terminal 1

Der Flughafen Melbourne (engl. Melbourne Airport, IATA-Code: MEL; ICAO-Code: YMML) ist ein internationaler Flughafen 22 Kilometer nordwestlich von Melbourne beim Vorort Tullamarine, Victoria (Australien). Neben dem Melbourne Airport – auch Tullamarine Airport genannt – gibt es im Großraum Melbourne noch drei weitere, kleinere Flughäfen: Avalon Airport bei Geelong, der alte Essendon Airport und Moorabbin Airport südsüdöstlich der Innenstadt.

Der Flughafen verfügt über zwei Start- und Landebahnen und vier Terminals. Er ist rund um die Uhr geöffnet.

Flughafenbetreiber ist das Unternehmen Australia Pacific Airports Corporation Limited (APAC)[4]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flughafen Layout

Der Flughafen Melbourne wurde am 1. Juli 1970 eröffnet, um den an seine Kapazitätsgrenzen stoßenden Flughafen Essendon zu ersetzen. Der neue Flughafen wurde wenige Kilometer weiter außerhalb erbaut.

1997 wurde der Flughafen privatisiert. Dabei wurde der ursprüngliche Name Tullamarine Airport zwar zu Gunsten von Melbourne Airport aufgegeben, aber der erstgenannte Name wird noch in Flugplänen einiger Airlines benutzt. Es ist der erste Flughafen Australiens, der für den Airbus A380 modifiziert wurde.

Flughafenanlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Flughafen Melbourne hat vier Terminals:

Dazu nutzt Virgin Australia den Terminal für ihre inneraustralischen A330-200 Flüge.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Melbourne Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Melbourne Airport. ABS.gov.au, abgerufen am 13. Juni 2018 (englisch).
  2. a b c Airport traffic data. BITRE.gov.au, abgerufen am 13. Juni 2018 (englisch).
  3. Melbourne Airport Master Plan 2013. MelbourneAirport.com.au, abgerufen am 13. Juni 2018 (englisch).
  4. Australia Pacific Airports Corporation Limited (APAC) (Memento des Originals vom 20. Februar 2007 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.melair.com.au