Flughafen Rarotonga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rarotonga International
Der Rarotonga International Airport aus der Luft
Kenndaten
ICAO-Code NCRG[1]
IATA-Code RAR[1]
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 3 km westlich von Avarua
Straße Bus bei jeder Landung
Basisdaten
Eröffnung 1975
Terminals 1
Passagiere >100.000 (2010)[2]
Start- und Landebahn
08/26 2328 m × 46 m Beton

Der Rarotonga International Airport ist der einzige internationale Flughafen der Cookinseln und Basis der lokalen Fluggesellschaft Air Rarotonga.[3]

Er befindet sich drei Kilometer außerhalb der Hauptstadt Avarua auf der Hauptinsel Rarotonga.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Flughafen wurde 1974 während eines Besuchs durch Queen Elisabeth II. eingeweiht.

Im Jahr 2009 wurde mit der Renovierung und dem Ausbau der bestehenden Abfertigungseinrichtungen begonnen. Das neu gestaltete Terminal wurde offiziell am 22. Juni 2010 eröffnet.[2][4]

Durch die lange Landebahn (2300 m) ist auch der Einsatz großer Verkehrsflugzeuge, z.B. Airbus A320, Boeing 777 oder Boeing 747 möglich. Air New Zealand fliegt mit Stand Januar 2017 1x in der Woche über Rarotonga auch Los Angeles mit einer Boeing 777-200ER an.

Airlines und Verbindungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b http://www.flylowcostairlines.org/billigfluggesellschaften/fluege-zum-flughafen-rarotonga-international-rar.html
  2. a b http://www.cookislandsnews.com/2010/June/Wed23/other.htm#1006220807
  3. http://www.ourairports.com/airports/NCRG/#lat=-21.19491345938941,lon=-159.78910827755556,zoom=12,type=Satellite,airport=NCRG
  4. New $8.5m airport terminals opened in Cook Islands pacnews.com.fj (englisch) Stand 23. Juni 2010, abgerufen am 24. Januar 2017.
  5. http://www.airraro.com/en/our-destinations
  6. Virgin Australia Adds Christchurch – Rarotonga Link airlineroute.net (englisch) Stand 26. November 2015, abgerufen am 21. April 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]