Folmhusen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Folmhusen
Koordinaten: 53° 10′ 38″ N, 7° 29′ 13″ O
Höhe: 4 m ü. NN
Eingemeindung: 1. Januar 1973
Postleitzahl: 26810
Vorwahl: 04955
Karte
Karte von Westoverledingen
Das Schulmuseum in Folmhusen.

Der Ort Folmhusen ist ein Ortsteil der Gemeinde Westoverledingen in Ostfriesland.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folmhusen gehört zu den ältesten Siedlungsplätzen in der Gemeinde. Früheste Funde wie eine allseitig geschliffene Felsgesteinaxt mit Bohrloch in der Mitte und abgerundetem Nacken liegen aus der Steinzeit vor. Erstmals erwähnt wird der Ort im Jahre 1409. Im Hochmittelalter gehörte Folmhusen zum Overledingerland, seit dem 15. Jahrhundert zur Esklumer oder Overledinger Vogtei im Amt Leerort, anschließend zum Amt Leer. In der Napoleonischen Zeit wurde der Ort von 1811 bis 1813 der Marie Ihrhove des Cantons Leer des Departements Ems-Oriental zugeordnet. Anschließend gehörte Folmhusen zur Amtsvogtei Ihrhove und ist seit 1885 Teil des Landkreises Leer. Im Zuge der Gemeindegebietsreform vom 1. Januar 1973 wurde Folmhusen ein Ortsteil der Gemeinde Westoverledingen.[1]

Namensherkunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals wird der Ort im Jahre 1409 als Wolkmedehusen. Später wird der Ort auch als Fahouttahusum (1475) und Folmedehusen (1492) bezeichnet. In einer Statistik von 1823 taucht der Ort als Volmhusen auf. Der Ortsname ist eine Zusammensetzung des Rufnamens Volmet oder Volmt mit dem niederdeutschen Wort für Häuser.[1]

Museen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ostfriesische Schulmuseum Folmhusen ist seit 1987 in der ehemaligen Schule beheimatet. Das Gebäude wurde 1824 zum zweiten Mal neu errichtet, 1879 wieder neu erbaut und in den Jahren 1885 und 1904 vergrößert. 1963 wurde die Schule um einen Schulpavillon erweitert.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Arbeitsgruppe der Ortschronisten der Ostfriesischen Landschaft: Folmhusen, Gemeinde Westoverledingen, Landkreis Leer (PDF; 866 kB), eingesehen am 24. Oktober 2011.