Fontibón (Bogotá)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fontibón
Fontibon Plaza.jpg
Basisdaten
Fläche: 33,272 km2
Lage 4° 41′ N, 74° 8′ WKoordinaten: 4° 41′ N, 74° 8′ W
Einwohnerzahl (2016): 345.909
Postleitzahl: 110911 (Flughafen)
110921 (Fontibón Central)
110931 (Hayuelos)
Politik
Departamento: Bogotá
Bürgermeister: Johanna Paola Bocanegra Olaya
Internetpräsenz von Fontibón
Lage
Lage von Fontibón

Fontibón ist der 9. Stadtbezirk („Localidad“) der Hauptstadt Kolumbiens und liegt westlich von Bogotás Zentrum in einem flachen Gebiet der Savanne von Bogota.[1] Fontibón wurde 1554 gegründet, hat eine Fläche von 3.327,2 Hektaren und ca. 345.909 Einwohner.[2] Fontibón war früher eine eigenständige Gemeinde. Im Jahr 1954 wurde sie in den ehemals Distrito Especial de Bogotá (heute Bogotá, D.C.) integriert und später 1977 vollständig in den neuen Hauptstadt-Bezirk von Bogotá eingegliedert.

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einwanderer aus verschiedenen europäischen Ländern kamen in der Mitte des 20. Jahrhunderts in das Gebiet von Fontibón und blieben, etablierten Geschäfte wie Bäckereien („La Palma“, dänisches Gebäck), Konditoreien („La Toledo“, Don Fernando, spanischer Herkunft, welcher Churros im zentralen Park nahe der heutigen Kathedrale verkaufte), Metzgereien (wie „La Itala“, von italienischen Einwanderern). Heute ist Fontibón mit seinem Industriegebiet für die Metropolregion Bogotá von besonderer Bedeutung bei der weiteren wirtschaftlichen Entwicklung einer regionalen Freihandelszone (Zona Franca de Bogotá).[3] Etwa 223 Unternehmen haben hier ihren Sitz und beschäftigen 21.218 Menschen direkt und binden etwa 33.000 Arbeitsplätze indirekt. Begünstigt wird die strategische Lage durch die Nähe zum immer stärker wachsenden Frachtaufkommen am Flughafen El Dorado und der Anbindung naher Gemeinden wie Mosquera, Funza, Madrid und Facatativá.

Grenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nord: Avenida Eldorado, Flughafen Bogotá und Engativá (10. Stadtbezirk)
Süd: Fucha Fluss, Kennedy (8. Stadtbezirk)
Ost: Avenida 68, Puente Aranda (16. Stadtbezirk)
West: Río Bogotá, Funza und Mosquera

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fontibón Offizielle Regierungsseite. fontibon.gov.co. Abruf 22. April. 2016 (spanisch)
  2. Bürgermeisteramt Offizielle Seite Abruf 22. April. 2016 (spanisch)
  3. Webseite der Zona Franca de Bogotá@1@2Vorlage:Toter Link/zonafrancabogota.co (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.. zonafrancabotota.co. Abruf am 16. März 2017 (spanisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fontibón – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien