Fort Bragg (North Carolina)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eingangsschild von Fort Bragg

Fort Bragg ist einer der größten Stützpunkte der US Army und befindet sich westlich von Fayetteville (North Carolina) in Cumberland County und Hoke County. Die Basis wurde nach Braxton Bragg, einem General der Armee der Konföderierten Staaten von Amerika und Veteran des Amerikanisch-Mexikanischen Krieges benannt.

Allgemein[Bearbeiten]

John F. Kennedy (rechts) mit Lieutenant General William P. Yarborough 1961 bei seinem Besuch der Special Forces in Fort Bragg
1st Brigade barracks

Gegründet am 4. September 1918 als Camp Bragg, ist Fort Bragg heute mit rund 43.000 Soldaten (10 % des aktiven Army-Personals) und 8.000 Zivilangestellten der größte Army-Stützpunkt und weltweit die größte Einrichtung für Luftlandetruppen sowie einer der größten Militärkomplexe der Welt. Auf dem 650 km² großen Gelände befinden sich die wichtigsten Nachschubzentren und bedeutendsten Ausbildungseinrichtungen der US Army sowie die Unterkünfte der Soldaten.

Als Home of The Airborne and Special Operations Forces bekannt, ist Fort Bragg Sitz des Hauptquartiers der Fallschirmjäger der US Army, des XVIII. US-Luftlandekorps (XVIII. Airborne Corps) und des Einsatzführungskommandos für Spezialeinheiten der US Army, dem US Army Special Operations Command.

Neben dem Zentrum der Fallschirmsprungausbildung (bis zu 100.000 Sprünge pro Jahr) befindet sich hier auch das John F. Kennedy Special Warfare Center and School, die Ausbildungsakademie der Spezialeinheiten. Fort Bragg verfügt über das modernste Übungs- und Trainingsareal der US Army.

Gleichzeitig ist der Stützpunkt auch das Zentrum für die militärische Terrorismusbekämpfung. Dieses von der Delta Force genutzte Areal ist besonders gesichert und für Einheitsfremde nur mit Sondererlaubnis zugänglich. Das Trainingsgelände der Einheit, Range 19 genannt, wurde Anfang der 1980er Jahre für 80 Millionen US-Dollar modernisiert und wird auch vom Hostage Rescue Team des FBI für gemeinsame Übungen genutzt.[1]

In den 1970er Jahren geriet der Stützpunkt wegen eines von Jeffrey MacDonald, Captain der Green Berets, begangenen dreifachen Mordes in die Schlagzeilen.

Am 27. Oktober 1995 tötete William Kreutzer Jr. einen Offizier und verwundete 18 Soldaten.

Der Stützpunktkommandant ist Oberst David G. Fox.

Stationierte Einheiten[Bearbeiten]

Soldaten der 82. Luftlandedivision bei einer Übung auf dem Gelände von Fort Bragg

Angebundene militärische Einrichtungen[Bearbeiten]

Luftverlegungs- und Einschiffungssammelpunkte[Bearbeiten]

Personen, die im Stützpunkt geboren wurden[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fort Bragg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. […] The 1st Special Forces Detachment-Delta [SFOD-D] and Hostage Rescue Team [HRT] of FBI train together at the $80 million upgraded Range 19 in Ft. Bragg, NC. HRT also maintains an office at JSOC HQ at Pope AFB adjacent to Ft. Bragg. […] Siehe bei globalsecurity.org, Zugriff am 18. August 2008

35.139166666667-78.999166666667Koordinaten: 35° 8′ 21″ N, 78° 59′ 57″ W