Frédérick Bousquet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frédérick Bousquet Schwimmen
Persönliche Informationen
Name: Frédérick Bousquet
Nationalität: FrankreichFrankreich Frankreich
Schwimmstil(e): Freistil, Schmetterling
Geburtstag: 8. Juni 1981
Geburtsort: Perpignan
Größe: 1,88 m
Gewicht: 83 kg

Frédérick Bousquet (* 8. Juni 1981 in Perpignan) ist ein französischer Schwimmer.

Werdegang[Bearbeiten]

Am 25. März 2004, bei den NCAA-Championships in New York verbesserte er den drei Jahre alten 50 m Freistil Weltrekord von Mark Foster. Erst 2006 wurde dieser Rekord von Roland Schoeman gebrochen.

Am 19. Juni 2008 konnte er gemeinsam mit Amaury Leveaux, Fabien Gilot und Bernard den 4×100 m Freistil Europarekord um 1,5 Sekunden auf 03:12,54 min drücken. Dabei verfehlten sie den Weltrekord der US-amerikanischen Staffel um nur 8 Hundertstel.

Bei den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking trat er über die 100 m Schmetterling an und war Mitglied der französischen 4×100 m Freistil-Staffel, mit der er die Silbermedaille errang.

Im Oktober 2010 wurde Bousquet vom französischen Schwimmverband wegen Dopings für zwei Monate suspendiert. Nach einem Wettkampf im Juni 2010 in Canet wurde in seinem Urin das Stimulanz Heptaminol nach gewiesen.[1]

Rekorde[Bearbeiten]

Weltrekorde (1)
4×50 m Freistil (Kurzbahn) (mit Bernard, Leveaux und Gilot) 01:20,77 min 14. Dezember 2008 Rijeka
Europarekorde (2)
4×100 m Freistil (mit Leveaux, Bernard und Gilot) 03:08,32 min 11. August 2008 Peking
4×100 m Freistil (Kurzbahn) (mit Mallet, Meynard und Gilot) 03:04,98 min 20. Dezember 2008 Istres
(Stand: 7. August 2010)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Spiegel Online vom 20. Oktober 2010