Françoise Pollet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Françoise Pollet (* 10. September 1949 in Boulogne-Billancourt, Hauts-de-Seine) ist eine französische Opernsängerin (Sopran) und Gesangspädagogin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach einem Violin-Studium begann sie ein Studium im Fach Gesang bei Ernst Haefliger an der Musikhochschule München. Ihr Debüt gab sie 1983 in der Partie der Marschallin in Richard Strauss Oper Der Rosenkavalier am Theater Lübeck.

Françoise Pollet machte eine internationale Karriere und wurde 1994 von Victoires de la musique classique zur Opernsängerin des Jahres gewählt.

Ihr weitgespanntes Repertoire reicht von Berlioz und Verdi bis hin zu Messiaen und Boulez.

Seit 2002 lehrt Françoise Pollet am Conservatoire national supérieur de musique in Lyon, sie ist Chevalier de l’Ordre des Arts et des Lettres.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]