Francisco d’Andrade

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Francisco d’Andrade als Don Giovanni
Max Slevogt: Francisco d’Andrade, Zeitung lesend, 1903

Francisco d’Andrade (11. Januar 1859 in Lissabon8. Februar 1921 in Berlin) war ein portugiesischer Opernsänger (Bariton).

Leben[Bearbeiten]

Andrade studierte zunächst Jura, ließ sich dann aber von Miraglia und Roni in Mailand zum Sänger ausbilden. 1882 debütierte er in San Remo als „Amonasro“ in Adida. Danach feierte er Erfolge in Italien, Spanien und Portugal, u.a. an der Mailänder Scala, bevor er 1889 mit der Operntruppe des Impresarios Gardini nach Berlin kam und wegen seiner dortigen Erfolge seinen Wohnsitz nahm. Er wirkte von Berlin ausweiterhin an allen großen europäischen Bühnen. Besondere Berühmtheit erlangte er in seiner Rolle als Don Giovanni in Mozarts gleichnamiger Oper, in der Max Slevogt ihn mehrfach porträtierte (siehe auch Hauptartikel: Das Champagnerlied).

Ehrungen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Francisco d’Andrade – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien