Frank Kaminsky

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Basketballspieler
Frank Kaminsky
Frank Kaminsky 2012.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Francis Stanley Kaminsky III
Spitzname Frank the Tank
Geburtstag 4. April 1993
Geburtsort Lisle, Vereinigte Staaten
Größe 216 cm
Position Center
College Wisconsin
NBA Draft 2015, 9. Pick, Charlotte Hornets
Vereinsinformationen
Verein Phoenix Suns
Liga NBA
Trikotnummer 8
Vereine als Aktiver
2015–2019 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charlotte Hornets
Seit 0 2019 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phoenix Suns

Francis "Frank" Stanley Kaminsky III (* 4. April 1993 in Lisle, Illinois) ist ein US-amerikanischer Basketballspieler, der aktuell bei den Phoenix Suns in der NBA unter Vertrag steht. Er spielt auf der Position des Centers. Kaminsky ist für seinen guten Sprungwurf, der bis hinter die Dreipunktlinie reicht, bekannt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kaminsky spielte vier Jahre an der University of Wisconsin–Madison. Die ersten beiden Jahre war Kaminsky ein unauffälliger Rollenspieler, der von der Bank kam. In seinem dritten Jahr wurde er Starter bei den Badgers und erzielte im Schnitt 14 Punkte und 6 Rebounds. Das vierte Jahr war sein erfolgreichstes. Er erreichte mit Wisconsin das Endspiel des NCAA-Turniers, wo man jedoch der Duke University um Jahlil Okafor unterlag. Für seine guten Leistungen wurde Kaminsky zum National College Player of the Year 2015 ausgezeichnet und erhielt noch andere bedeutende Auszeichnungen.[1] Das letzte Collegejahr schloss er mit 18,8 Punkten, 8,2 Rebounds, 2,6 Assists und 1,5 Blocks im Schnitt ab. Dabei traf er 42 % seiner Dreipunktwürfe.

Beim anschließenden NBA-Draft 2015 wurde er an neunter Stelle von den Charlotte Hornets ausgewählt.[2] In seinem Rookiejahr erzielte Kaminsky 7,5 Punkte und 4,1 Rebounds im Schnitt und erreichte mit den Hornets die erste Playoffrunde. In seinem zweiten Jahr steigerte sich Kaminsky auf 11,7 Punkte und 4,5 Rebounds im Schnitt. In dieser Saison gelang ihm am 15. Februar 2017 gegen die Toronto Raptors mit 27 Punkten sein bisheriger Karrierebestwert in dieser Kategorie. Den Hornets gelang der erneute Einzug in die Playoffs jedoch nicht. Nach weiteren zwei Jahren bei den Suns als Backup-Center, wechselte Kaminsky im Sommer 2019 zu den Phoenix Suns.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Frank Kaminsky – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kaminsky adds more hardware, wins Center of Year award
  2. Hornets Select Frank Kaminsky with No. 9 Pick in 2015 NBA Draft
  3. Suns Sign Frank Kaminsky III