NBA-Draft 2015

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der NBA Draft 2015 fand am 25. Juni 2015 im Barclays Center in Brooklyn, New York statt. In zwei Draftrunden konnten sich die 30 NBA-Teams die Rechte an 60 Nachwuchsspielern aus der Collegeliga NCAA und dem Ausland sichern.

Bei der Draft-Lotterie am 19. Mai 2015 wurde die endgültige Auswahlreihenfolge ermittelt. Bei dieser gewichteten Lotterie nahmen die 14 Mannschaften teil, die sich nicht für die Playoffs der Saison 2014/15 qualifizieren konnten. Die Minnesota Timberwolves gewannen erstmals die Lotterie, mit einer 25,0 %-Chance auf den ersten Pick, vor den Los Angeles Lakers und den Philadelphia 76ers.[1] Kandidaten für den ersten Pick waren der dominikanische Center Karl-Anthony Towns, der Center Jahlil Okafor, der Point Guard Emmanuel Mudiay und der Shooting Guard D’Angelo Russell.[2]

Alle Spieler, die sich zum Draft anmeldeten, mussten unabhängig von Schulabschluss oder Nationalität vor dem 31. Dezember 1996 geboren sein. Wenn sie kein „internationaler Spieler“[3] waren, musste zwischen dem Tag der Anmeldung und dem letzten High-School-Jahr mindestens ein Jahr vergangen sein.

An erster Stelle wurde Karl-Anthony Towns ausgewählt. Es folgten der Combo Guard D’Angelo Russell und der Center Jahlil Okafor.[4]

Runde 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abkürzungen: PG = Point Guard, SG = Shooting Guard, SF = Small Forward, PF = Power Forward, C = Center

Pick Spieler Position Nationalität Franchise College/Verein
1 Karl-Anthony Towns C/PF Dominikanische RepublikDominikanische Republik Dominikanische Republik/
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Minnesota Timberwolves Kentucky (Fr.)
2 D’Angelo Russell PG Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Los Angeles Lakers Ohio State (Fr.)
3 Jahlil Okafor C Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Philadelphia 76ers Duke (Fr.)
4 Kristaps Porziņģis PF/C LettlandLettland Lettland New York Knicks SpanienSpanien Cajasol Sevilla
5 Mario Hezonja SF/SG KroatienKroatien Kroatien Orlando Magic SpanienSpanien FC Barcelona
6 Willie Cauley-Stein C Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Sacramento Kings Kentucky (Jr.)
7 Emmanuel Mudiay PG Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo Dem. Rep. Kongo /
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Denver Nuggets China VolksrepublikVolksrepublik China Guangdong Southern Tigers
8 Stanley Johnson SF Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Detroit Pistons Arizona (Fr.)
9 Frank Kaminsky PF/C Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Charlotte Hornets Wisconsin (Sr.)
10 Justise Winslow SF/SG Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Miami Heat Duke (Fr.)
11 Myles Turner C Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Indiana Pacers Texas (Fr.)
12 Trey Lyles PF KanadaKanada Kanada Utah Jazz Kentucky (Fr.)
13 Devin Booker SG Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Phoenix Suns Kentucky (Fr.)
14 Cameron Payne PG Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Oklahoma City Thunder Murray State (Jr.)
15 Kelly Oubre Jr. SG Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Atlanta Hawks (von den Nets; zu den Wizards getauscht) Kansas (Fr.)
16 Terry Rozier PG Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Boston Celtics Louisville (So.)
17 Rashad Vaughn SG Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Milwaukee Bucks UNLV (Fr.)
18 Sam Dekker SF Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Houston Rockets (von New Orleans) Wisconsin (Jr.)
19 Jerian Grant PG Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Washington Wizards Notre Dame (Sr.)
20 Delon Wright PG Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Toronto Raptors Utah (Sr.)
21 Justin Anderson SF Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Dallas Mavericks Virginia (Jr.)
22 Bobby Portis PF Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Chicago Bulls Arkansas (So.)
23 Rondae Hollis-Jefferson SF Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Portland Trail Blazers (zu den Nets getauscht) Arizona (So.)
24 Tyus Jones PG Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Cleveland Cavaliers (zu den Timberwolves getauscht) Duke (Fr.)
25 Jarrell Martin PF Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Memphis Grizzlies Louisiana State (So.)
26 Nikola Milutinov C SerbienSerbien Serbien San Antonio Spurs SerbienSerbien KK Partizan Belgrad
27 Larry Nance Jr. PF Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Los Angeles Lakers (von Houston) Wyoming (Sr.)
28 R. J. Hunter SG Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Boston Celtics (von L.A. Clippers) Georgia State (Jr.)
29 Chris McCullough PF Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Brooklyn Nets (von Atlanta) Syracuse (Fr.)
30 Kevon Looney PF Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Golden State Warriors UCLA (Fr.)

Runde 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pick Spieler Position Nationalität Team College/Verein
31 Cedi Osman SG/SF TurkeiTürkei Türkei Minnesota Timberwolves (zu den Cavaliers getauscht) TurkeiTürkei Anadolu Efes SK
32 Montrezl Harrell PF Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Houston Rockets (von New York) Louisville (Jr.)
33 Jordan Mickey SF Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Boston Celtics (von Philadelphia via Miami) Louisiana State (So.)
34 Anthony Brown SF Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Los Angeles Lakers Stanford (Sr.)
35 Guillermo Hernangómez C SpanienSpanien Spanien Philadelphia 76ers (von Orlando, nach New York getauscht) SpanienSpanien Cajasol Sevilla
36 Rakeem Christmas PF/C Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Minnesota Timberwolves (von Sacramento via Houston, nach Cleveland getauscht) Syracuse (Sr.)
37 Richaun Holmes SF/PF Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Philadelphia 76ers (von Denver via Houston, Portland und Minnesota) Bowling Green (Sr.)
38 Darrun Hilliard SG Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Detroit Pistons Villanova (Sr.)
39 Juan Pablo Vaulet SF ArgentinienArgentinien Argentinien Charlotte Hornets (nach Brooklyn getauscht) ArgentinienArgentinien Estudiantes de Bahía Blanca
40 Josh Richardson SG Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Miami Heat Tennessee (Sr.)
41 Pat Connaughton SF Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Brooklyn Nets (von Indiana, nach Portland getauscht) Notre Dame (Sr.)
42 Olivier Hanlan PG KanadaKanada Kanada Utah Jazz Boston College (Jr.)
43 Joe Young PG Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Indiana Pacers Oregon (Sr.)
44 Andrew Harrison PG Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Phoenix Suns (nach Memphis getauscht) Kentucky (So.)
45 Marcus Thornton PG Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Boston Celtics William & Mary (Sr.)
46 Norman Powell SG Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Milwaukee Bucks (nach Toronto getauscht) UCLA (Sr.)
47 Artūras Gudaitis C LitauenLitauen Litauen Philadelphia 76ers (von New Orleans via Washington und L.A. Clippers) LitauenLitauen Žalgiris Kaunas
48 Dakari Johnson C Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Oklahoma City Thunder Kentucky (So.)
49 Aaron White PF Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Washington Wizards Iowa (Sr.)
50 Marcus Eriksson SG SchwedenSchweden Schweden Atlanta Hawks (von Toronto) SpanienSpanien FC Barcelona
51 Tyler Harvey PG Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Orlando Magic (von Chicago) Eastern Washington (Jr.)
52 Satnam Singh Bhamara C IndienIndien Indien Dallas Mavericks IMG Academy
53 Sir’Dominic Pointer SF Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Cleveland Cavaliers (von Portland via Chicago und Denver) St. John’s (Sr.)
54 Daniel Díez PF SpanienSpanien Spanien Utah Jazz (von Cleveland, nach Portland getauscht) SpanienSpanien Gipuzkoa Basket
55 Cady Lalanne PF Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten San Antonio Spurs UMass (Sr.)
56 Branden Dawson SF Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten New Orleans Pelicans (von Memphis, nach Los Angeles Clippers getauscht) Michigan State (Sr.)
57 Nikola Radičević PG SerbienSerbien Serbien Denver Nuggets (vonL.A. Clippers) SpanienSpanien Cajasol Sevilla
58 J. P. Tokoto SF/SG Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Philadelphia 76ers (von Houston) North Carolina (Jr.)
59 Dimitrios Agravanis PF GriechenlandGriechenland Griechenland Atlanta Hawks GriechenlandGriechenland Olympiakos Piräus
60 Luka Mitrović PF SerbienSerbien Serbien Philadelphia 76ers (von Golden State via Indiana) SerbienSerbien KK Roter Stern Belgrad

Nicht berücksichtigte Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wolves gewinnen die Lottery
  2. Draft Tracker
  3. Laut Artikel X, Absatz 1c des 2005 NBA Collective Bargaining Agreement (Memento des Originals vom 23. Januar 2012 auf WebCite) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nbpa.org (PDF; 79 kB)
  4. Ein Towns und viele Überraschungen