Fred Strittmatter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fred Strittmatter (* 10. Juli 1923 in Basel; † 12. September 1985) war ein schweizerisch-deutscher Komponist von Filmmusik.[1] Zu seinen bekanntesten Werken gehören die Titelmusik der Fernsehserie Dick und Doof und das Abspannlied für die deutsche Synchronfassung von Der rosarote Panther.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits im Alter von sieben Jahren begann Strittmatter 1930 ein privates Musikstudium in Basel auf der Violine. Ursprünglich wollte er ein Studium als Maschinenbau-Ingenieur einschlagen, begann dann aber ab 1945 eine autodidaktische Weiterbildung auf der Gitarre und in der Musiktheorie in einem Internierungslager in der Schweiz. Ab 1946 arbeitete er als Musiker, 1949 schrieb er seine ersten Kompositionen für den Rundfunk, ab 1950/51 folgten dann erste Kompositionen für Spielfilme. Ab 1963 erhielt er die ersten Kompositionsaufträge für Fernsehserien wie Dick und Doof oder Der rosarote Panther.[1] Für letztere schrieb er den Abspannsong Wer hat an der Uhr gedreht? Einige Stücke verfasste er zusammen mit Quirin Amper Jr. Ab Anfang der 1970er-Jahre komponierte Strittmatter unter dem Pseudonym Fred Tornow auch für einige Erotikfilme.

Filmmusik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dick und Doof Fred Strittmatter & Quirin Amper jr. / Arrangeur: Harald Kolasch, Musikverlag Halter, EAN: 00146769
  • Wer hat an der Uhr gedreht Fred Strittmatter & Quirin Amper jr. / Arrangeur: Peter Riese. Verlag: Golden Wind, EAN: 00171268

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Fred Strittmatter – Kurzbiografie. Komponistenlexikon, abgerufen am 16. Juni 2017.
  2. Fred Strittmatter, Karl Barthel: Hongkong-Melodie. ROBA Music Publishing, Hamburg, abgerufen am 16. Juni 2017 (aus dem Rapid/Constantin-Film Ein Sarg aus Hongkong).
  3. Filmografie. Fernsehserien.de, abgerufen am 16. Juni 2017.