Freestyle (Fernsehsendung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Freestyle war eine von 1993 bis 1995 produzierte Musikfernsehsendung von VIVA, die sich mit den drei Elementen der Hip-Hop-KulturMusik, Graffiti und Breakdance – beschäftigte. Moderiert wurde die Sendung von Scope (MC bei STF), Torch (1993–1994), Schiffmeister (MC bei Fettes Brot) und Storm (Breakdancer). Als fester Studio-DJ war DJ Stylewarz engagiert.[1] Fester Sendetermin war immer montagabends.

In der Sendung traten regelmäßig Vertreter der damals noch jungen deutschen Hip-Hop-Szene auf. Zusätzlich gab es Reportagen und Auftritte von US-amerikanischen und anderen Vertretern der Hip-Hop-Kultur. Neben Interviews und Musikvideos waren Live-Auftritte, Freestyles, Tanzauftritte, DJ-Wettkämpfe, Veranstaltungsankündigungen und die Vorstellung von Printmagazinen zur Hip-Hop-Kultur fester Bestandteil der Sendung. Die Vorstellung neuer Schallplatten wurde teilweise in Plattenläden aufgenommen und von den Betreibern der Läden moderiert. Während der Sendung wurden die Studiowände von Graffiti-Künstlern bearbeitet.

Produziert und entwickelt wurde die Sendung von Christoph Dreher und Rolf S. Wolkenstein (Turner & Tailor).

1996 wurde das Format durch Word Cup mit Tyron Ricketts abgelöst.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Biografie von DJ Stylewarz@1@2Vorlage:Toter Link/www.mtv.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.