Friedel Heuwinkel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Friedel Heuwinkel (* 14. Juni 1950 in Oesterholz-Haustenbeck) ist ein deutscher Politiker (CDU) und war von 1999 bis 2015 Landrat des Kreises Lippe.

Leben und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heuwinkel machte eine Ausbildung zum Landwirt und bestand 1977 die Meisterprüfung. Seitdem führt er seinen Familienbetrieb. Seit 1976 ist Heuwinkel Mitglied der CDU. Von 1989 bis 1997 war er ehrenamtlicher Bürgermeister und von 1997 bis 1999 hauptamtlicher Bürgermeister seiner Heimatgemeinde Schlangen. Von 1994 bis 1997 war er außerdem stellvertretender Landrat des Kreises Lippe.

Friedel Heuwinkel ist Träger des Steinheimer Rosenmontagsorden, der u. a. auch an Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier,[1] Jürgen Jasperneite[2] und Simeon Graf Wolff-Metternich[3] verliehen wurde.

Seit Oktober 2018 ist Heuwinkel Präsident des Verbands Deutscher Naturparke.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Steinheim: Steinmeier erhält Rosenmontags-Orden auf radiohochstift.de, 20. Februar 2012
  2. Orden geht nach Lippe auf radiolippe.de, 11. Januar 2010
  3. Graf von Wolff-Metternich erhält Steinheimer Karnevalsorden auf nw.de, 19. Januar 2017
  4. Friedel Heuwinkel ist neuer VDN-Präsident. Abgerufen am 6. September 2019.