Frieder Arndt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Frieder Arndt (* 1961 in Hanau; † 26. April 2017 ebenda) war ein deutscher Komiker, der vor allem durch seine Rolle als Karl-Heinz Hufnagel, dem männlichen Part des Duos „Hiltrud und Karl-Heinz“, an der Seite seiner Bühnenpartnerin Petra Giesel bekannt geworden ist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arndt wurde 1961 als jüngerer von zwei Söhnen in die Hanauer Konditorfamilie Schien hineingeboren und übernahm später die in der Rosenstraße gelegene Dependance des elterlichen Cafés. Daneben verdiente er seinen Lebensunterhalt als Werbetexter.

Nach einem Studium der Volkswirtschaft und Germanistik studierte Arndt Theaterwissenschaft, wodurch er die Grundlage für sein späteres Bühnendasein legte. Nach diversen Theaterauftritten auf verschiedenen Bühnen kreierte er 2002 mit seiner langjährigen Freundin Petra Giesel das Komikerduo „Hiltrud und Karl-Heinz“. Hessenweite Bekanntheit erlangte Frieder Arndt durch diverse Fernsehauftritte bei Hessen lacht zur Fassenacht, bei denen er unter dem Pseudonym Karl-Heinz sowohl allein als auch gemeinsam mit Petra Giesel auftrat.

Frieder Arndt starb nach längerer Krankheit am 26. April 2017 im Alter von 56 Jahren in seiner Heimatstadt Hanau.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]