Friedrichshafener Hütte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Friedrichshafener Hütte
DAV  Kategorie I
Friedrichshafener Hütte
Lage auf der Muttenalpe; Tirol, Österreich; Talort: Mathon
Gebirgsgruppe Verwall
Geographische Lage: 46° 59′ 41″ N, 10° 12′ 56″ OKoordinaten: 46° 59′ 41″ N, 10° 12′ 56″ O
Höhenlage 2138 m ü. A.
Friedrichshafener Hütte (Verwall)
Friedrichshafener Hütte
Besitzer DAV-Sektion Friedrichshafen
Übliche Öffnungszeiten Anfang Juli bis Ende September
Beherbergung 20 Betten, 46 Lager
Winterraum 10 Lager
Hüttenverzeichnis ÖAV DAV
p1

Die Friedrichshafener Hütte ist eine Alpenvereinshütte der Sektion Friedrichshafen des Deutschen Alpenvereins auf der Tiroler Seite des Verwalls in Österreich.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 1924 vom Alpenverein aus Privatbesitz übernommene Friedrichshafener Hütte liegt 2138 m ü. A. hoch auf der Muttenalpe über dem Paznauntal. Die Sicht nach Süden auf die Silvretta ist hervorragend. An der Hütte befindet sich ein kleiner See.

Zugänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • von Mathon, 2 Stunden
  • von Galtür zum Weiler Piel und dann bald weiter auf dem von Mathon kommenden Weg, 3 Stunden
  • von Galtür über den Sonnenkogel genannten Ostrücken des Adamsbergs, 3 Stunden[1]

Alle drei Anstiege verlaufen am Südhang und sind im oberen Teil bei Sonne heiß.

Nachbarhütten und Übergänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • zur Heilbronner Hütte über das Muttenjoch, „Friedrichshafener Weg“, 3 Stunden
  • zur Konstanzer Hütte
    • über das Schafbicheljoch (Schafbüheljoch) und durch das Fasultal, 3 Stunden
    • über das Muttenjoch, „Friedrichshafener Weg“, durch das Ochsen- und Schönverwalltal, 4,5 Stunden, nicht so lohnend wie der Weg über das Schafbicheljoch
  • zur Darmstädter Hütte über das Rautejöchli, „Ludwig-Dürr-Weg“, ca. 6 Stunden, der Weg führt am Ende über den Großen Küchlferner bzw. dessen Reste, der Weg erfordert alpine Erfahrung.

Gipfel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Hüttennähe befinden sich einige wenig markante Gipfel, die von Wanderern von den Verbindungswegen zwischen den Hütten mitgenommen werden können. Die Wege auf die Gipfel sind markiert.

  • Vertinespleiskopf, 2706 m, und weiter zum Vertineskopf, 2685 m, von der Friedrichshafener Hütte über das Schafbicheljoch zu den Gipfeln, 2 Stunden, der Weg kann nach Süden zum Friedrichshafener Weg und zum Muttejoch fortgesetzt werden.
  • Gaisspitze, 2779 m, von der Friedrichshafener Hütte über das Muttejoch zum Gipfel, knapp 2 Stunden.

Quellen und Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Friedrichshafener Hütte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Österreichisches Kuratorium für alpine Sicherheit (Hrsg.): Österreichs Wanderdörfer. S. 28 (austria.info [PDF; abgerufen am 25. Juli 2010]).