Gühring

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Gühring KG
Logo
Rechtsform KG
Gründung 1898
Sitz Albstadt, DeutschlandDeutschland Deutschland
Leitung Jörg Gühring[1]
Mitarbeiter 8.000
Umsatz 850 Mio. Euro
Branche Werkzeugbau
Website www.guehring.de
Stand: 29. Juli 2015 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2015

Die Gühring KG stellt Präzisionswerkzeuge zum Bohren, Fräsen, Reiben und Senken sowie für die Gewindefertigung her. Diese Werkzeuge werden vor allem in der Automobilindustrie, in der Luft- und Raumfahrtindustrie und im Maschinenbau zur Bearbeitung aus Metall eingesetzt. Der Hauptsitz befindet sich in Albstadt-Ebingen im Süden Baden-Württembergs. Weitere große Produktionsstandorte sind Albstadt-Onstmettingen, Sigmaringen (mit F&E) und Treuen im Vogtland (als "Dr. Gühring KG").[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1898 als Spiralbohrerhersteller mit 17 Mitarbeitern von Gottlieb Gühring gegründet. Nach dem Tod des Firmengründers übernahm Oskar Gühring das Geschäft. 1921 waren bereits über 100 Personen beschäftigt. Nach der Demontage durch die Besatzungsmacht baute Oskar Gühring bereits 1948 das Werk neu auf. Sieben Jahre später wurde ein Sortiment von über 50 Spiralbohrern angeboten. 1965 trat Jörg Gühring in das Unternehmen ein, der bis heute den Vorsitz der Geschäftsführung hat. Im Jahr 1973 wurde die erste Ländergesellschaft in Großbritannien gegründet. 1978 begann die Vertriebsaktivität auf dem amerikanischen Kontinent, außerdem startete die Produktion von Sonderwerkzeugen. 1980 wurde der weltweit erste mit Titannitrid beschichtete Spiralbohrer eingeführt. Acht Jahre später ging die eigene Hartmetallproduktion in Betrieb. Im Jahr 2000 trat Oliver Gühring ins Familienunternehmen ein. Das Unternehmen ist weltweit mit über 70 Produktionsstandorten in 46 Ländern vertreten.

Tochterunternehmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Impressum
  2. Gühring - Weltweit. In: www.guehring.de. Abgerufen am 17. Januar 2017.

Koordinaten: 48° 12′ 34″ N, 9° 2′ 15″ O