Gaasterlân-Sleat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gaasterlân-Sleat
Flagge des Ortes Gaasterlân-Sleat
Flagge
Wappen des Ortes Gaasterlân-Sleat
Wappen
Provinz Friesland Friesland
Gemeinde Flagge der Gemeinde De Fryske Marren De Fryske Marren
Fläche
 – Land
 – Wasser
209,34 km2
95,12 km2
114,22 km2
Einwohner 10.186 (31. Dez. 2013[1])
Koordinaten 52° 54′ N, 5° 34′ OKoordinaten: 52° 54′ N, 5° 34′ O
Bedeutender Verkehrsweg N359 N928
Vorwahl 0514
Postleitzahlen 8556–8583
LocatieGaasterlân-Sleat.png
Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte

Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Typ falsch gesetzt

Gaasterlân-Sleat (niederländisch Gaasterland-Sloten) (Audio-Datei / Hörbeispiel anhören?/i) war eine Gemeinde der Provinz Friesland (Niederlande). Sie hatte 10.186 Einwohner (Stand: 31. Dezember 2013).[1] Durch den Zusammenschluss der bisherigen Gemeinden Gaasterlân-Sleat, Lemsterland und Skarsterlân entstand am 1. Januar 2014 die neue Gemeinde De Friese Meren, die am 1. Juli 2015 den friesischen Namen De Fryske Marren annahm.

Gaasterlân-Sleat lag am IJsselmeer im Süden der Provinz.

Der Verwaltungssitz war Balk, die anderen Orte in der Gemeinde waren: Bakhuizen, Elahuizen, Harich, Kolderwolde, Mirns, Nijemirdum, Oudega, Oudemirdum, Rijs, Ruigahuizen, Sloten, Sondel und Wijckel.

Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sitzverteilung im Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partei Sitze[2]
1998 2002 2006 2010
FNP 3 3 3 5
CDA 5 5 5 4
VVD 2 4 2 3
PvdA 2 2 3 2
ChristenUnie 1 1 1
Gemeentebelangen 1
RPF 1
D66 0
Gesamt 13 15 15 15

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gaasterlân-Sleat – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Bevolkingsontwikkeling; regio per maand Centraal Bureau voor de Statistiek, abgerufen am 15. Juni 2018 (niederländisch)
  2. Sitzverteilung im Gemeinderat: 1998–2002 2006 2010, abgerufen am 15. Juni 2018 (niederländisch)