Gabriel Zakuani

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gabriel Zakuani

Gabriel Zakuani (2011)

Spielerinformationen
Geburtstag 31. Mai 1986
Geburtsort KinshasaZaire
Position Innenverteidiger
Vereine in der Jugend
2000–2002 Leyton Orient
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2003–2006 Leyton Orient 76 (1)
2006–2007 FC Fulham 0 (0)
2007–2008 Stoke City (Leihe) 28 (0)
2008 FC Fulham 0 (0)
2008–2014 Peterborough United 145 (5)
2014 AEL Kalloni 15 (1)
2014–2016 Peterborough United 46 (4)
2016– Northampton Town
Nationalmannschaft2
2013– DR Kongo 22 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 8. Juli 2016

2 Stand: 5. Juni 2016

Gabriel Zakuani (* 31. Mai 1986 in Kinshasa, Zaire) ist ein kongolesischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zakuani begann seine Karriere 2000 in der Jugendmannschaft von Leyton Orient. 2002 kam er in die erste Mannschaft, welche er bis 2006 angehörte. Anfangs in der Football League Third Division (Vierte Liga) schaffte der Verein 2006 den Aufstieg in die nun benannte Football League One (3. Liga). Nach diesen guten Leistungen wurde er vom FC Fulham verpflichtet, kam aber bis 2009 zu keinem Einsatz und wurde immer wieder weiter verliehen.

Die erste Station der Leihen war Stoke City, zu welchen er 2007 wechselte. Bereits in der ersten Saison bei Stoke konnte der Verein mit Zakuani in die Premier League aufsteigen, jedoch wurde er danach an Peterborough United weiterverliehen. In der Saison 2008/09 war Zakuani bei Peterborough United unter Vertrag, auch hier konnte ein Aufstieg fixiert werden, diesmal von der Football League One in die Championship (2. Liga). Diesmal wurde er am Ende der Saison nicht weiterverliehen, sondern vom Aufsteiger direkt für die Saison in der Championship verpflichtet.

International spielte er bisher drei Mal für DR Kongo. Sein Debüt gab er 2005 gegen Guinea.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1 x Aufstieg in die Football League One 2006
  • 1 x Aufstieg in die Premier League 2008
  • 1 x Aufstieg in die Championship 2009

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]