Gabriel von Schweden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gabriel Carl Walther, Prinz von Schweden, Herzog von Dalarna (* 31. August 2017 in Danderyd) ist das zweite Kind von Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia. Er steht auf Platz sechs der schwedischen Thronfolge.

Geburt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das schwedische Königshaus
Great coat of arms of Sweden.svg

HM Konung Carl XVI. Gustaf
HM Drottning Silvia

HKH Prinsessan Birgitta

Prinz Gabriel wurde am 31. August 2017 im Krankenhaus Danderyds Sjukhus in der Gemeinde Danderyd nördlich von Stockholm geboren. Er wog 3400 Gramm und war 49 cm groß.[1] Bei einem am 4. September 2017 einberufenen Konselj gab König Carl Gustaf bekannt, dass er die Namen Gabriel Carl Walther tragen soll, wobei Gabriel der Rufname ist. Bei gleicher Gelegenheit wurde er zum Herzog von Dalarna (ein Titel, den zuvor Carl Johan Bernadotte bis zu seiner nicht standesgemäßen Eheschließung innehatte) ernannt.

Am selben Tag war bereits die Geburt eines neuen Mitglieds des Königshauses durch Zeugen bestätigt worden. Diese Zeugen waren der 1. stellvertretende Reichstagspräsident Tobias Billström, der Ministerpräsident Stefan Löfven, der ehemalige Reichsmarschall, Ordenskanzler Ingemar Eliasson, Oberhofmeisterin Kirstine von Blixen-Finecke und die Oberärztin Sophia Brismar Wendel.[2]

Taufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Prinz Gabriel von Schweden wurde am 1. Dezember 2017 in der Kapelle von Schloss Drottningholm von Erzbischof Anders Weiryd getauft. Seine Taufpaten sind Prinz Carl Philips Schwester Prinzessin Madeleine von Schweden, Prinzessin Sofias Schwester Sara Hellqvist, Carolina Pihl, eine Freundin von Prinzessin Sofia, Oscar Kylberg, ein Freund von Prinz Carl Philip und Thomas de Toledo Sommerlath, ein Cousin von Prinz Carl Philip.[3]

Stellung in der königlichen Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 7. Oktober 2019 unterzeichnete König Carl XVI. Gustaf den Beschluss, dass die Kinder von Prinz Carl Philip und Prinzessin Madeleine künftig nicht mehr Teil des Königshauses, sondern nur noch Teil der königlichen Familie sein werden. Dies führt mit sich, dass sie den Titel als königliche Hoheit verlieren. Der Titel als Herzog bzw. Herzogin ist davon unberührt. Auch die Thronfolge ändert sich hierdurch nicht. Der Beschluss rührt daher, dass das Königshaus auf Personen beschränkt sein soll, die in Vertretung des Königs öffentliche Aufgaben wahrnehmen. Da dies von den Kindern von Carl Philip und Madeleine auch künftig nicht erwartet werden wird, werden sie nunmehr als Privatpersonen betrachtet und können später auch eine Anstellung annehmen oder eine wirtschaftliche Tätigkeit betreiben, was ihnen als Mitgliedern des Königshauses verwehrt geblieben wäre.[4] Prinz Carl Philip teilte mit, dass sie den Beschluss unterstützen und ihn positiv sehen, da seine Kinder dadurch größere Wahlfreiheiten hätten. Auch Prinzessin Madeleine äußerten Unterstützung für den Beschluss und betonte, dass dies schon seit langem geplant war und ihren Kindern die Möglichkeit eröffne, ihr Leben als Privatpersonen zu formen.[5]

Titel und Prädikat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bis 6. Oktober 2019: Seine Königliche Hoheit Gabriel, Prinz von Schweden, Herzog von Dalarna
(schwedisch: Hans Kungliga Höghet Gabriel, Prins av Sverige, Hertig av Dalarna)
  • Seit 7. Oktober 2019: Gabriel, Prinz von Schweden, Herzog von Dalarna
(schwedisch: Gabriel, Prins av Sverige, Hertig av Dalarna)

Orden und Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Staat Orden/Ehrenzeichen
31. August 2017 SchwedenSchweden Schweden Königlicher Seraphinenorden (Von Geburt an gezählt, bei der Taufe empfangen)
31. August 2017 SchwedenSchweden Schweden Orden Karls XIII.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Prins Carl Philip och Prinsessan Sofia har fått en son
  2. H.K.H. Prins Gabriel Carl Walther, hertig av Dalarna
  3. Prinz Gabriel von Schweden: Alle Details zur schwedischen Taufe. In: GALA. 30. November 2017 (gala.de [abgerufen am 1. Dezember 2017]).
  4. Förändringar inom Det Kungl. Huset (schwedisch)
  5. Expressen: Kungens beslut: Barnen utesluts från kungahuset, 7. Oktober 2019
VorgängerAmtNachfolger
Prinz AlexanderSchwedische Thronfolge Prinzessin Madeleine