Gala León García

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gala León García Tennisspieler
Nation: SpanienSpanien Spanien
Geburtstag: 23. Dezember 1973
Größe: 163 cm
1. Profisaison: 1994
Rücktritt: 2004
Spielhand: Links
Preisgeld: 1.053.309 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 277:224
Karrieretitel: 1 WTA, 6 ITF
Höchste Platzierung: 27 (25. September 2000)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 77:73
Karrieretitel: 0 WTA, 4 ITF
Höchste Platzierung: 107 (12. Juni 2000)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Gala León García (* 23. Dezember 1973 in Madrid) ist eine ehemalige spanische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

García begann im Alter von elf Jahren mit dem Tennissport. Sie bevorzugte für ihr Spiel den Sandplatz. In ihrer Profikarriere gewann sie einen Einzeltitel auf der WTA Tour; dazu kamen sechs Einzel- und vier Doppeltitel auf dem ITF Women’s Circuit. Ihr bestes Abschneiden bei einem Grand-Slam-Turnier gelang ihr bei den French Open, wo sie 1996 und 1999 im Einzel jeweils das Achtelfinale erreichte.

Zwischen 1996 und 2001 absolvierte sie sechs Begegnungen für die spanische Fed-Cup-Mannschaft. Im Jahr 2004 beendete sie ihre Tenniskarriere.

Zur Saison 2015 wurde Gala León García als erste Frau zum Teamkapitän der spanischen Davis-Cup-Mannschaft berufen.[1] Ihre Verpflichtung löste eine solche Kontroverse unter den spanischen Spielern aus, dass sie noch vor ihrem ersten Einsatz wieder entlassen wurde.[2]

Turniersieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 27. Mai 2000 SpanienSpanien Madrid WTA Tier III Sand KolumbienKolumbien Fabiola Zuluaga 4:6, 6:2, 6:2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erstmals Kapitänin in Spanien, sport1.de, abgerufen am 21. September 2014
  2. Spaniens Kapitänin Gala León García ohne einen einzigen Einsatz wieder abgesetzt, tennisnet.com. Abgerufen am 5. Juli 2015.