Gebr. Kemper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gebr. Kemper GmbH + Co. KG

Logo
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 1864
Sitz Olpe, Deutschland
Leitung Rupprecht Kemper, Christian Küster, Dr. Michael Rehse, Martin Thiel
Mitarbeiterzahl 850 weltweit (2015)[1]
Umsatz 275 Mio. € (2015)[1]
Branche Gebäudetechnik, Metallindustrie
Website www.kemper-olpe.de

Die Gebr. Kemper GmbH + Co. KG ist ein weltweit tätiges Familienunternehmen mit Hauptsitz in Olpe. Das Unternehmen ist Hersteller von Armaturen- und Systemtechnik in der technischen Gebäudeausrüstung sowie Marktführend in der EU und weltweit mit gewalzten Bändern aus Kupferlegierungen. Das Unternehmen gliedert sich in drei Geschäftsbereiche Gebäudetechnik, Guss und Walzprodukte.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johann-Anton Kemper und sein Bruder Eberhard Eduard Kemper gründeten 1864 die Scharnierfabrik „Gebr. Kemper“. 1899 wurden erste Bereiche des heutigen Firmengeländes aufgekauft. Vormals befand sich hier die Rüblinghauser Hütte. Es entstand hier ein Kupferwalzwerk in dem Stangen, Bleche und Drähte aus Messing und Phosphorbronze hergestellt wurden. Im Jahre 1928 entstand zusätzlich zu dem Walzwerk eine komplette Kupferhütte mit Raffineriebetrieb.

Geschäftsbereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gebäudetechnik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Firma Kemper entwickelt, produziert und vertreibt Sanitärarmaturen aus Rotguss und Edelstahl für die Trinkwasserinstallation.

Guss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Geschäftsbereich Guss produziert nach Kundenwünschen druckdichte Gussteile mit einem Stückgewicht von 0 bis 150 kg.

Walzprodukte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen liefert Bänder aus Kupfer und Kupfersonderlegierungen. Die eingesetzten Walzgerüste und Mess- und Regeltechnik erlauben die Herstellung von Bändern in den Dicken von 0,1 mm bis 3 mm und Breiten von 3 mm bis 340 mm.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Konzernabschluss zum 31. Dezember 2015 der Gebr. Kemper GmbH + Co. KG auf www.bundesanzeiger.de, 24. Januar 2017, abgerufen am 21. Dezember 2017.
  2. Weltmarktführer und Bestleistungen der Industrie aus Südwestfalen 3. Neuauflage 2013 (Memento des Originals vom 14. Juli 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sihk.de
  3. https://www.kemper-olpe.de/de/geschaeftsbereiche/walzprodukte/portfolio/