General Public

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

General Public war eine britische Musikgruppe. Sie wurde von Dave Wakeling und Ranking Roger, die vormals bei The English Beat waren, gegründet. Weitere Bandmitglieder zu Beginn waren Keyboarder Mickey Billingham (Dexys Midnight Runners), Bassist Horace Panter (The Specials) und Schlagzeuger Stoker (Dexys Midnight Runners/The Bureau).

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem ein Plattenvertrag bei I.R.S. Records unterzeichnet worden war, erschien 1984 mit Unterstützung von Mick Jones, dem Gitarristen von The Clash, das Debütalbum All the Rage. Die Single Tenderness aus dem Album kam bis in die Top 40 der US-amerikanischen Charts und wurde somit ein kommerzieller Erfolg. Kurz nach den Aufnahmen nahm Kevin White die Stelle des Gitarristen und sechsten Bandmitglieds ein.

Vor den Aufnahmen zum Nachfolgealbum trennte sich die Band von White und Stoker. Sie wurden durch die Brüder Gianni und Mario Minardi ersetzt. Hand to Mouth war jedoch weit weniger erfolgreich als das Debüt der Band. Einzig die Singles Too Much or Nothing und Come Again wussten halbwegs zu überzeugen. Kurze Zeit später trennte man sich.

1994 kam es zu einer Wiedervereinigung von Roger and Wakeling, als man für den Soundtrack zu Einsam Zweisam Dreisam I'll Take You There von The Staple Singers aufnahm. Der Song wurde unter dem Namen General Public herausgebracht. Man beschloss ein neues Album herauszugeben und 1995 erschien Rub It Better. Jedoch waren die Verkaufszahlen desaströs und das Projekt wurde endgültig aufgegeben.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1984 All the Rage 26
(39 Wo.)
Erstveröffentlichung: Januar 1984
1986 Hand to Mouth 83
(16 Wo.)
Erstveröffentlichung: November 1986

Weitere Veröffentlichungen:

  • 1995: Rub It Better
  • 2002: Classic Masters

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1984 General Public
All the Rage
60
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: Februar 1984
Tenderness
All the Rage
95
(3 Wo.)
27
(18 Wo.)
Erstveröffentlichung: September 1984
1994 I'll Take You There
Einsam Zweisam Dreisam (O.S.T.)
71
(10 Wo.)
73
(2 Wo.)
22
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: März 1994
1995 Rainy Days
Rub It Better
93
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: April 1995

Weitere Singles:

  • 1984: Dishwasher
  • 1985: Never You Done That
  • 1985: Hot You're Cool
  • 1986: Faults and All
  • 1986: Too Much or Nothing
  • 1986: In Conversation

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: DE UK US

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]