Georg-Cantor-Medaille

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Georg-Cantor-Medaille wird höchstens jedes zweite Jahr für herausragende wissenschaftliche Leistungen in der Mathematik verliehen. Sie wurde von der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV) zum Gedächtnis an Georg Cantor (1845–1918) gestiftet.

Die Preisträger sollen mit dem deutschen Sprachraum verbunden sein. Vorschläge können alle Mitglieder der DMV einbringen. Die Georg-Cantor-Medaille wird auf Beschluss des Präsidiums der DMV zusammen mit einer Urkunde auf einer Jahrestagung der DMV verliehen.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hohe Auszeichnungen der DMV für die Mathematiker Gerd Faltings und Jean-Pierre Bourguignon. Pressemeldung der DMV vom 3. Februar 2017 beim Informationsdienst Wissenschaft.