Gerd Wolter (Politiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gerd Wolter (1986)

Gerd Wolter (* 14. Februar 1942 in Braunschweig) ist ein deutscher Schauspieler, Autor und Kommunalpolitiker. Er war Deutschlands erstes offen schwul auftretendes Mitglied eines Stadtrats.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wolter lebt seit 1964 in München und gründete dort 1972 das Kinder- und Jugendtheater.

Von 1984 bis 1990 saß Wolter für Bündnis 90/Die Grünen im Münchener Stadtrat und war Deutschlands erster offen schwul auftretender Kommunalpolitiker in einem Stadtrat. Er war zuständig für Kultur, Schwule und Lesben und war auch Theaterbeirat der Landeshauptstadt München. Wolter setzte sich besonders für Behinderte ein.

Wolter ist Initiator und Mitbegründer der Rosa Liste in München. Er war 1978 Gründer und Herausgeber der alternativen Zeitschrift Fliegenpilz und ist seit 2003 Herausgeber des Onlineportals gayfliegenpilz.de für Homo-, Bi- und Transsexuelle.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • (Hrsg.): Männerbeschreibungen. editions trevs, Trier 1980.
  • Mein schwules Auge …

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gerd Wolter – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien