Gerhard Wedepohl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Illustration zu der Ballade "Der Knabe im Moor" von Annette von Droste-Hülshoff

Gerhard Wedepohl (* 1893 in Schönebeck bei Bremen; † April 1930 in Bremen) war ein deutscher Maler, Zeichner, Radierer und Illustrator. Er studierte bei Johann Vincenz Cissarz und Alexander Eckener an der Stuttgarter Akademie. Seine Motive waren hauptsächlich Landschaften, seine Arbeiten sind dem sogenannten Heimatstil zuzuordnen. Bekannt geworden ist Wedepohl durch seine Folgen von Zeichnungen zu einzelnen Städten (Alt-Minden, Alt-Herford, Bielefeld, Melle, Münster, Osnabrück, Ravensberg u. a. m.). In mehreren Buchprojekten arbeitete er zusammen mit Ludwig Bäte.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mappenwerke:

  • Osnabrück (10 Federzeichnungen), Osnabrück 1925;
  • Aus Alt-Minden-Ravensberg (20 Federzeichnungen), Gütersloh o. J.
  • Bevensen mit Medingen (10 Federzeichnungen), Friedr. Schäffer, Bevensen o. J. [um 1924]

Illustrierte Bücher:

  • Ludwig Bäte, Bei uns im Winter, Verlag J. B. Holzwarth, Bad Rothenfelde 1919.;
  • Ludwig Bäte, Das Buch vom deutschen Pfarrhaus. Ebd. 1920;
  • Rast auf der Wanderung. Eine Sommergabe deutscher Dichter. Ebd. 1920;
  • Aus vergangenen Tagen. Gedichte aus Natur und Leben von Annette von Droste-Hülshoff. Verlag Hermann A. Wiechmann, München 1922.

Exlibris

  • 10 Exlibris, Verlag J. B. Holzwarth, Bad Rothenfelde 1922.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]