Giessenlanden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Giessenlanden
Flagge der Gemeinde Giessenlanden
Flagge
Wappen der Gemeinde Giessenlanden
Wappen
Provinz Südholland
Bürgermeister Els Boot
Sitz der Gemeinde Hoornaar
Fläche
 – Land
 – Wasser
65,12 km2
63,57 km2
1,55 km2
CBS-Code 0689
Einwohner 14.600 (1. Apr. 2016[1])
Bevölkerungsdichte 224 Einwohner/km2
Koordinaten 51° 53′ N, 4° 57′ OKoordinaten: 51° 53′ N, 4° 57′ O
Bedeutender Verkehrsweg A15, A27, N214, N216
Vorwahl 0183, 0184
Postleitzahlen 3380, 3381, 4209, 4220, 4221, 4223, 4225, 4240, 4241
Website www.giessenlanden.nl
LocatieGiessenlanden.png
Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte

Giessenlanden (Audio-Datei / Hörbeispiel anhören?/i) ist eine Gemeinde in der niederländischen Provinz Südholland.

Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Gemeinde verläuft ein kleiner Moorfluss namens Giessen. Der Gewässername ist etymologisch verwandt mit dem deutschen Verb gießen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde ist am 1. Januar 1986 durch den Zusammenschluss der ehemaligen Gemeinden Arkel, Giessenburg, Hoogblokland, Hoornaar, Noordeloos und Schelluinen entstanden.

Ortsteile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arkel, Giessenburg, Giessen-Oudekerk, Hoogblokland, Hoornaar (Verwaltungssitz), Noordeloos und Schelluinen

Sitzverteilung im Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • PvdA – 4 Sitze
  • VVD – 3 Sitze
  • CU – 3 Sitze
  • CDA – 3 Sitze
  • Gemeentebelangen – 1 Sitz
  • SGP – 1 Sitz

Söhne und Töchter der Gemeinde und der ehemaligen Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Giessenlanden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevolkingsontwikkeling; regio per maand April 2016Centraal Bureau voor de Statistiek, Niederlande