Gillian Jacobs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gillian Jacobs bei der Comic-Con 2013

Gillian McLaren Jacobs (* 19. Oktober 1982 in Pittsburgh, Pennsylvania) ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Regisseurin.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gillian Jacobs wuchs in Mt. Lebanon, einem Vorort von Pittsburgh, auf.[1] Sie studierte Schauspiel an der Juilliard School in New York City.

Jacobs begann ihre Karriere mit zahlreichen Gast- und Nebenrollen in Fernsehserien und Filmen, etwa in Fringe – Grenzfälle des FBI, Criminal Intent – Verbrechen im Visier, Royal Pains oder Good Wife, und war in mehreren Theaterproduktionen zu sehen. In Damian HarrisMelodram Gardens of the Night (2008) war Jacobs in ihrer ersten Filmhauptrolle zu sehen.

Jacobs spielte von 2009 bis zum Ende der Serie im Jahr 2015 eine der Hauptrollen in Dan Harmons Kult-Sitcom Community. Daneben war sie weiterhin in diversen Filmen zu sehen, etwa dem Science-Fiction-Thriller The Box – Du bist das Experiment (2009), dem Filmdrama Solitary Man (2009) oder der Filmkomödie Mädelsabend – Nüchtern zu schüchtern! (2014). Seit 2016 spielt sie neben Paul Rust die Hauptrolle in der Netflix-Serie Love. Auf Netflix erschien 2018 auch die romantische Komödie Ibiza, in der Jacobs abermals die Hauptrolle übernahm.

Mit dem Dokumentar-Kurzfilm Signals – The Queen of Code über die Informatikerin und Computerpionierin Grace Hopper gab Jacobs 2015 ihr Regiedebut.[2] 2018 folgte ihr Horror-Kurzfilm Curated.[3]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005: Building Girl
  • 2006: The Book of Daniel (Fernsehserie, 3 Folgen)
  • 2007: Up All Night (Fernsehfilm)
  • 2007: Blackbird
  • 2007: Traveler (Fernsehserie, Folge 1x01)
  • 2008: Choke – Der Simulant (Choke)
  • 2008: Gardens of the Night
  • 2008: Fringe – Grenzfälle des FBI (Fringe, Fernsehserie, Folge 1x08)
  • 2009: Criminal Intent – Verbrechen im Visier (Law & Order: Criminal Intent, Fernsehserie, Folge 8x02)
  • 2009: Royal Pains (Fernsehserie, Folge 1x02)
  • 2009: The Box – Du bist das Experiment (The Box)
  • 2009: Good Wife (The Good Wife, Fernsehserie, Folge 1x01)
  • 2009: Solitary Man
  • 2009–2015: Community (Fernsehserie)
  • 2010: Coach
  • 2010: Helena from the Wedding
  • 2010: NoNAMES
  • 2010: Aqua Teen Hunger Force (Fernsehserie, Folge 7x11)
  • 2011: Let Go
  • 2011: Save Greendale (Kurzfilm)
  • 2011: Don Cheadle Is Captain Planet (Kurzfilm)
  • 2012: Revenge for Jolly!
  • 2012: Sin Bin
  • 2012: Auf der Suche nach einem Freund fürs Ende der Welt (Seeking a Friend for the End of the World)
  • 2012: Watching TV with the Red Chinese
  • 2012: The Book Club (Fernsehserie, 2 Folgen)
  • 2012: Robot Chicken (Fernsehserie, Folge 6x03, Sprechrolle)
  • 2012: Comedy Bang! Bang! (Fernsehserie, Folge 1x01)
  • 2012: Made in Cleveland
  • 2013: Der unglaubliche Burt Wonderstone (The Incredible Burt Wonderstone)
  • 2013: Bad Milo!
  • 2014: Mädelsabend – Nüchtern zu schüchtern! (Walk of Shame)
  • 2014: Black or White
  • 2015: Girls (Fernsehserie, 5 Folgen)
  • 2015: Hot Tub Time Machine 2
  • 2016: Bühne des Lebens (Don’t Think Twice)
  • 2016–2018: Love (Fernsehserie)
  • 2017: Lemon
  • 2018: How to Party with Mom (Life of the Party)
  • 2018: Ibiza

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gillian Jacobs – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pittsburgh Magazine: Gillian-Jacobs. Abgerufen am 12. August 2012
  2. Signals: The Queen of Code – ESPN News. Abgerufen am 29. Januar 2015.
  3. Refinery29 - Gillian Jacobs Curated