Gmina Nowa Wieś Wielka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gmina Nowa Wieś Wielka
Wappen der Gmina Nowa Wieś Wielka
Gmina Nowa Wieś Wielka (Polen)
Gmina Nowa Wieś Wielka
Gmina Nowa Wieś Wielka
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Kujawien-Pommern
Powiat: Bydgoski
Geographische Lage: 52° 58′ N, 18° 4′ OKoordinaten: 52° 58′ 0″ N, 18° 4′ 0″ O
Höhe: 72 m n.p.m.
Einwohner: siehe Gmina
Postleitzahl: 86-060
Telefonvorwahl: (+48) 52
Kfz-Kennzeichen: CBY
Wirtschaft und Verkehr
Straße: BydgoszczInowrocław
Schienenweg: Bydgoszcz–Inowrocław
Nächster int. Flughafen: Flughafen Bydgoszcz
Gmina
Gminatyp: Landgemeinde
Gminagliederung: 15 Ortschaften
Fläche: 148,47 km²
Einwohner: 9929
(31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 67 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 0403052
Verwaltung (Stand: 2006)
Gemeindevorsteher: Wojciech Oskwarek
Adresse: ul. Ogrodowa 2
86-060 Nowa Wieś Wielka
Webpräsenz: www.nowawieswielka.pl



Die Gmina Nowa Wieś Wielka ist eine Landgemeinde im Powiat Bydgoski der Woiwodschaft Kujawien-Pommern in Polen. Sitz der Gemeinde ist das gleichnamige Dorf (deutsch Groß Neudorf) mit etwa 2500 Einwohnern, etwa 20 Kilometer südlich vom Zentrum von Bydgoszcz (Bromberg) gelegen.

Die Gemeinde hat eine Fläche von 148,5 km², 60 % sind Wald. Erholungsmöglichkeiten bietet der Jezioro Jezuickie (Jesuitensee), der mit seinen 147 Hektar Sandstrand gute Bedingungen für den Wassersport bietet.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Landgemeinde Nowa Wieś Wielka gehören folgende Ortschaften:

polnischer Name deutscher Name (1815–1920 und 1939–45)
Brzoza Hopfengarten
Dąbrowa Wielka Elsendorf
Dobromierz Königlich Brühlsdorf
Dziemionna Minutsdorf
Jakubowo Jakubowo (1906–45 Jakobsdorf)
Januszkowo Johannisthal
Kobylarnia Kobylarnia (1906–45 Eichdorf)
Kolankowo Kolankowo (1906–45 Netzfeld)
Leszyce Leschütz
Nowa Wieś Wielka Groß Neudorf (1942–45 Großneudorf)
Nowa Wioska Klein Neudorf (1942–45 Kleinneudorf)
Nowe Smolno Neu Smolno (1940–45 Aumühlen)
Olimpin Olempino
Prądocin Adlig Brühlsdorf
Tarkowo Dolne Tarkowo Hauland (1906–45 Tannhofen)

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Bahnhof Nowa Wieś Wielka zweigt die hier nurmehr im Güterverkehr betriebene Bahnstrecke Nowa Wieś Wielka–Gdynia von der Bahnstrecke Chorzów–Tczew ab.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gustav von Kessel (1797–1857), geboren in Groß Neudorf, preußischer Generalmajor.

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2016. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 5,19 MiB), abgerufen am 29. September 2017.