Gneiskopf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gneiskopf
f1
Höhe 2930 m
Lage Königin-Maud-Land, Ostantarktika
Gebirge Südliche Petermannkette, Wohlthat-Massiv
Koordinaten 71° 56′ 0″ S, 12° 7′ 0″ OKoordinaten: 71° 56′ 0″ S, 12° 7′ 0″ O
Gneiskopf (Antarktis)
Gneiskopf

Der Gneiskopf ist ein 2930 m hoher Berg im ostantarktischen Königin-Maud-Land. Er ragt südwestlich des Neustrujowbergs am südlichen Ende der Südlichen Petermannkette im Wohlthat-Massiv auf.

Entdeckung und Benennung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnehmer der Deutschen Antarktischen Expedition 1938/39 unter der Leitung des Polarforschers Alfred Ritscher entdeckten und benannten ihn.[1] Namensgeber ist Gneis, ein metamorphes Gestein, das vorherrschend ist bei diesem Berg.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gneiskopf Peak (Englisch) In: Geographic Names Information System. United States Geological Survey. Abgerufen am 28. Juli 2011.