Gordon-Gletscher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gordon-Gletscher
Lage Coatsland, Ostantarktika
Gebirge Shackleton Range, Transantarktisches Gebirge
Länge 40 km
Koordinaten 80° 19′ S, 26° 19′ WKoordinaten: 80° 19′ S, 26° 19′ W
Gordon-Gletscher (Antarktis)
Gordon-Gletscher
Entwässerung Slessor-Gletscher

Der Gordon-Gletscher ist ein rund 40 km langer Gletscher im ostantarktischen Coatsland. Vom Crossover-Pass fließt er nach Norden durch die Shackleton Range und vereinigt sich unweit des Mount Sheffield mit dem Slessor-Gletscher.

Erstmals kartiert wurde er 1957 von Teilnehmern der Commonwealth Trans-Antarctic Expedition (1955–1958) unter der Leitung des britischen Polarforschers Vivian Fuchs. Benannt ist er nach George Patrick Pirie-Gordon (1918–2011), Mitglied des Managementausschusses und Schatzmeister der Expedition.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]