Granville Waldegrave, 3. Baron Radstock

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karikatur von Adriano Cecioni in Vanity Fair, August 1872

Granville Augustus William Waldegrave, 3. Baron Radstock (in deutschen Texten meist: Lord Radstock, * 10. April 1833 in London; † 8. Dezember 1913 in Paris)[1] war ein britischer Adliger (in der Peerage of Ireland) und Missionar.

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Tod seines Vaters Granville Waldegrave, 2. Baron Radstock 1857 erbte er dessen Titel als 3. Baron Radstock. Radstock heiratete am 16. Juli 1858 Susan Calcraft (1833–1892) in der Trinity Church, Marylebone. Calcraft war die jüngste Tochter von John Hales Calcraft, dem Unterhausabgeordneten für den damaligen Wahlbezirk Wareham, und von Lady Caroline Montagu, der Tochter von William Montagu, 5. Duke of Manchester.[1] 1889 erwarben sie das Mayfield Park estate in Weston, Southampton.[2]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Studium an der Universität Oxford wurde Radstock Offizier. Bei einem Einsatz im Krimkrieg 1855 erkrankte er schwer und wandte sich durch diese Krise dem evangelikalen Christentum zu. Zurückgekehrt nach England, schloss er sich mit seiner Frau den sogenannten „offenen Brüdern“ um Georg Müller in Bristol an. Radstock hielt Evangelisationsversammlungen, zuerst nur im privaten Kreis, später auf Einladung in verschiedenen Orten in England. 1866 wurde durch ihn Friedrich Wilhelm Baedeker bekehrt, den er später zur Betreuung der Neubekehrten nach Russland holte.

Aus einer Evangelisation vor russischen Adligen in Paris 1868 ergab sich eine Einladung nach Russland. Radstock reiste 1874, 1875 bis 1876 und 1878 für Evangelisationen nach St. Petersburg und konnte dort eine Erweckung in Adelskreisen auslösen.[3] Er beeinflusste dort vor allem Wassili Alexandrowitsch Paschkow (1831–1902), nach dem die neue Bewegung in Russland Paschkowianer genannt wurde. Auch Modest Modestowitsch von Korff, Hofmarschall und Zeremonienmeister am Zarenhof, gehörte zu den Bekehrten. Nachdem sich von Seiten der orthodoxen Kirche Widerstand gebildet hatte und Radstock nicht mehr nach Russland einreisen durfte, wandte er sich nach Indien. Vortragsreisen machten ihn auch in der Erweckungsbewegung in Deutschland bekannt. Trotz seiner Stellung lebte er sehr einfach und engagierte sich in den sozialen Brennpunkten Londons.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Harold H. Rowdon, "Waldegrave, Granville Augustus William, third Baron Radstock (1833–1913)", Oxford Dictionary of National Biography, Oxford University Press, 2004; online edition, Mai 2006
  2. Southampton City Council
  3. David G. Fountain: Lord Radstock and the Russian Awakening. Mayflower Christian Books, Southampton 1988. ISBN 0-907821-04-9

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • A. Trotter: Lord Radstock: an interpretation and a record. Hodder and Stoughton, London 1914.
  • Edward Trotter, Mrs.: Lord Radstock. London 1915.
  • Samuel John Gurney Hoarehe Templewood: The fourth seal. The end of a Russian chapter. (Autobiographie). Heinemann, London 1930.
  • Sophie Lieven: Eine Saat, die reiche Frucht brachte. Aus der Erweckungs-Bewegung in Petersburg um die Wende des 19. Jahrhunderts. Brunnen-Verlag, Basel 1952.
  • Edmund Heier: Religious Schism in the Russian Aristocracy 1860-1900. Radstockism and Pashkovism. Springer Netherlands, Dordrecht 1970. ISBN 978-94-010-3228-5
  • David G. Fountain: Lord Radstock and the Russian Awakening. Mayflower Christian Books, Southampton 1988. ISBN 978-0-907821-04-5
  • Nikolaj S. Leskov; James Y. Muckle: Schism in high society - Velikosvětskij raskol <engl.>. Lord Radstock and his followers. Nottingham; Bramcote 1995 ISBN 0-9517853-5-4
  • Sharyl Corrado: Early Russian Evangelicals: Ministry Lessons for Today. East-West Church & Ministry Report 8 (Fall 2000), 11-13. ISSN 1069-5664
  • Rolf Scheffbuch: Grafen und Fürsten im Dienst des höchsten Königs. Hänssler-Verlag, Holzgerlingen 2008. ISBN 978-3-7751-4931-0
  • Andrey P. Puzynin: The tradition of the Gospel Christians. A study of their identity and theology during the Russian, Soviet, and post-Soviet periods. Pickwick Publ., Eugene (Or) 2011. ISBN 978-1-60608-999-6
Vorgänger Amt Nachfolger
Granville Waldegrave Baron Radstock
1857–1913
Granville Waldegrave