Great Ouse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Great Ouse
Der Great Ouse bei Over in Cambridgeshire

Der Great Ouse bei Over in Cambridgeshire

Daten
Lage Ostengland
Flusssystem Great Ouse
Abfluss über The Wash → Nordsee
Flussgebietseinheit Anglian
Quelle Wappenham, South Northamptonshire
52° 5′ 33″ N, 1° 5′ 35″ W
Quellhöhe 150 m
Mündung The Wash (Nordsee)Koordinaten: 52° 47′ 47″ N, 0° 21′ 53″ O
52° 47′ 47″ N, 0° 21′ 53″ O
Mündungshöhe m
Höhenunterschied 150 m
Länge 270 km[1]
Einzugsgebiet 8530 km²[1][2]
Abfluss am Pegel Denver Complex[3]
AEo: 3570 km²
MQ 1970–1993
Mq 1970–1993
15,35 m³/s
4,3 l/(s km²)
Abfluss[4]
AEo: 8530 km²
MQ 1970–1993
Mq 1970–1993
35 m³/s
4,1 l/(s km²)
Linke Nebenflüsse Old Croft, New Bedford River, Old Bedford River
Rechte Nebenflüsse Cam, Lark, Little Ouse, Wissey
Mittelstädte Bedford, King’s Lynn
Kleinstädte Huntingdon, Ely, Downham Market
Great Ouse in Huntingdon
Die Mündung des Cam

Der Great Ouse (gesprochen [ɡɹeɪt ˈuːz]) ist ein Fluss im Osten Englands. Er ist 270 km lang und der wichtigste Schifffahrtsweg East Anglias. Der untere Flusslauf ist auch als Old West River und The Ely Ouse bekannt.

Der Great Ouse fließt durch Buckingham, Milton Keynes, Olney, Bedford, St Neots, Godmanchester, Huntingdon, St. Ives, Ely, Littleport, Downham Market und mündet dann in das Ästuar The Wash nahe King’s Lynn.

Nebenflüsse des Great Ouse:

  • New Bedford River
  • Old Bedford River
  • Cam
  • Ivel
  • Lark
  • Little Ouse
  • Wissey

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Great Ouse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Environment Agency: Great Ouse Catchment Flood Management Plan – Draft Plan, 2010 (abgerufen am 23. November 2013, pdf, englisch; 8,2 MB)
  2. Anm.: Das von der Environment Agency bezifferte Einzugsgebiet von 8596 km² umfasst auch die Einzugsgebiete der nicht in den Great Ouse, sondern direkt in die Nordsee fließenden Bäche River Ingol und Heacham River. Ihre Einzugsgebiete von zusammen 66 km² wurden herausgerechnet.
  3. N.R. Nawaz, A.J. Adeloye: Evaluation of monthly runoff estimated by a rainfall-runoff regression model for Reservoir yield assessment, Hydrological Sciences, 44(1), S. 113–134, 1999 (S. 120)
  4. Extrapolation des Pegelwertes Denver Complex auf gesamtes Einzugsgebiet, abgerundet im Hinblick auf die Niederschlagsverteilung im gesamten Einzugsgebiet