Gregor Lederwasch III

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten daher möglicherweise demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Gregor Lederwasch III (* 15. November 1696[1] in Tamsweg; † 29. Oktober 1740[2] ebenda) war ein Maler der Salzburger Malerfamilie Lederwasch, als deren Stammvater Gregor Lederwasch I gilt.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sechs Fastenbilder in der Wallfahrtskirche St. Leonhard ob Tamsweg (1726)
  • Renovierung der Statue des Hl. Leonhard und Bild im Oberaltar der Wallfahrtskirche St. Leonhard ob Tamsweg (1730)
  • Apostelkreuze in der Kirche St. Martin im Lungau (1731)
  • Bild der zehn Mirakel des Hl. Leonhard in der Wallfahrtskirche St. Leonhard ob Tamsweg (1737)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Taufbuch - TFBIII | Tamsweg | Salzburg, rk. Diözese | Österreich | Matricula Online. Abgerufen am 19. Dezember 2018.
  2. Sterbebuch - STBI | Tamsweg | Salzburg, rk. Diözese | Österreich | Matricula Online. Abgerufen am 19. Dezember 2018.