Grootegast

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Grootegast
Flagge des Ortes Grootegast
Flagge
Wappen des Ortes Grootegast
Wappen
Provinz Groningen Groningen
Gemeinde Flagge der Gemeinde Westerkwartier Westerkwartier
Fläche
 – Land
 – Wasser
87,74 km2
86,71 km2
1,03 km2
Einwohner 12.133 (30. Sep. 2018[1])
Koordinaten 53° 12′ N, 6° 17′ OKoordinaten: 53° 12′ N, 6° 17′ O
Bedeutender Verkehrsweg N980
Vorwahl 0594
Postleitzahlen 9821–9822, 9861–9866
Website Homepage von Grootegast
LocatieGrootegast.png
Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte

Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Typ falsch gesetzt

Grootegast (Audio-Datei / Hörbeispiel anhören?/i) war eine Gemeinde im Nordosten der Niederlande, in der Provinz Groningen. Die Gemeinde hatte 12.133 Einwohner (Stand 30. September 2018) und war 87,74 km² groß.

Grootegast war eine ländliche Gemeinde. Es gab einige kleine Dörfer, unter anderem Lutjegast. Auf Niederländisch bedeutet groote dabei groß und lutje klein. In Lutjegast wurde 1603 der Seefahrer Abel Tasman geboren. Es gibt kein Geburtshaus mehr, aber ein Denkmal und eine Straße erinnern an ihn.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fusion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grootegast wurde zum 1. Januar 2019 mit Leek, Marum und Zuidhorn zur neuen Gemeinde Westerkwartier zusammengeschlossen.[2]

Sitzverteilung im Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kommunalwahlen 2014[3]
 %
30
20
10
0
28,0
27,2
18,0
9,9
9,0
7,8
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2010
 %p
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
+5,9
-2,1
-0,7
-0,4
-3,9
+1,2

Der Gemeinderat wurde von 2002 bis zur Gemeindeauflösung folgendermaßen gebildet:

Partei Sitze[4]
2002 2006 2010 2014
VZ2000 3 3 3 4
CDA 5 5 4 4
ChristenUnie 3 3 3 3
VVD 2 1 2 2
PvdA 2 3 2 1
GroenLinks 1 1
Gesamt 15 15 15 15

Aufgrund der Fusion zum 1. Januar 2019 fanden die Wahlen für den Rat der neuen Gemeinde Westerkwartier am 21. November 2018 statt.[5]

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vom 5. Oktober 2016 bis zum Zeitpunkt der Gemeindeauflösung war Ard van der Tuuk (PvdA) kommissarischer Bürgermeister der Gemeinde.[6] Zu seinem Kollegium zählten die Beigeordneten Sjabbo Smedes (CDA), Mark de Haan (ChristenUnie), Elly Pastoor-Meuleman (PvdA) sowie der Gemeindesekretär Eric Paré.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Grootegast – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevolkingsontwikkeling; regio per maand. In: StatLine. Centraal Bureau voor de Statistiek, abgerufen am 1. Januar 2019 (niederländisch)
  2. Herindeling. In: RTV Noord. Abgerufen am 23. Juni 2018 (niederländisch).
  3. Ergebnis der Kommunalwahlen: 2010 2014, abgerufen am 23. Juni 2018 (niederländisch)
  4. Sitzverteilung im Gemeinderat: 2002 2006 2010 2014, abgerufen am 23. Juni 2018 (niederländisch)
  5. Herindelingen Kiesraad, abgerufen am 22. Juni 2018 (niederländisch)
  6. Grootegast krijgt Ard van der Tuuk als waarnemer. In: Nederlands Genootschap van Burgemeesters. Abgerufen am 23. Juni 2018 (niederländisch).
  7. Samenstelling B en W Gemeente Grootegast, abgerufen am 23. Juni 2018 (niederländisch)