Westerkwartier (Gemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Westerkwartier
Flagge der Gemeinde Westerkwartier
Flagge
Wappen der Gemeinde Westerkwartier
Wappen
Provinz Groningen Groningen
Bürgermeister Ard van der Tuuk (PvdA)[1]
Fläche
 – Land
 – Wasser
368,74 km2
362,61 km2
6,13 km2
CBS-Code 1969
Einwohner 61.475 (31. Jan. 2019[2])
Bevölkerungsdichte 167 Einwohner/km2
Koordinaten 53° 13′ N, 6° 20′ OKoordinaten: 53° 13′ N, 6° 20′ O
Bedeutender Verkehrsweg A7 E22 N355 N358 N372 N388
Vorwahl 0594
Postleitzahlen 9351, 9354–9356, 9359, 9361–9367, 9801, 9804–9805, 9811–9812, 9821–9822, 9824–9825, 9827–9828, 9831–9833, 9841–9845, 9861–9866, 9881–9886, 9891–9893
Website Homepage von Westerkwartier

Westerkwartier bildet seit dem 1. Januar 2019 eine Gemeinde in der niederländischen Provinz Groningen. Sie entstand aus dem Zusammenschluss der Gemeinden Grootegast, Leek, Marum und Zuidhorn sowie den Dörfern Ezinge, Feerwerd und Garnwerd aus der Gemeinde Winsum.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt in der gleichnamigen Gegend im Norden der Niederlande. Westerkwartier wird von den Provinzen Drenthe und Fryslân im Süden und Westen umgeben. Im Norden fließt der Fluss Reitdiep, während inmitten der Gemeinde der Van Starkenborghkanaal, der den Prinses Magrietkanaal in Friesland mit dem Eemskanaal in der Gemeinde Groningen verbindet, verläuft. Der höchste Punkt mit 18 m NAP befindet sich südlich von Zevenhuizen, die niedrigste Stelle mit −5 m NAP ist zwischen Leek und Zuidhorn zu finden.[3]

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Noardeast-Fryslân Het Hogeland
Achtkarspelen Nachbargemeinden Groningen
Smallingerland Opsterland Noordenveld

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bürger der Gemeinden Grootegast, Leek, Marum und Zuidhorn konnten den ersten Gemeinderat von Westerkwartier am 21. November 2018 wählen.[4][5] Neben nationalen Parteien 50PLUS, CDA, ChristenUnie, D66, GroenLinks, PvdA und VVD konnten auch die Lokalparteien Partij voor Veiligheid en Zorg und Sterk Westerkwartier gewählt werden.

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der neue Gemeinderat fasst 33 Sitze und wird folgendermaßen gebildet:

Kommunalwahl am 21. November 2018[6]
Wahlbeteiligung: 50,00 %
 %
20
10
0
17,4
16,7
15,9
14,1
11,8
9,6
6,2
5,1
3,4
Rathaus in Zuidhorn
Partei Sitze[6]
2018
VZ Westerkwartier (Partij voor Veiligheid en Zorg) 6
ChristenUnie 6
CDA 5
GroenLinks 5
PvdA 4
VVD 3
Sterk Westerkwartier 2
D66 1
50PLUS 1
Gesamt 33

College van B&W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wählergruppen CDA, ChristenUnie, PvdA und VZ Westerkwartier haben sich für die Legislaturperiode von 2019 bis 2022 zu einer Koalition zusammengeschlossen. Alle Koalitionsparteien sind mit jeweils einem Beigeordneten im College van burgemeester en wethouders zugegen. Das Kollegium wurde im Rahmen einer Ratssitzung am 2. Januar 2019 ernannt. Folgende Personen gehören zum Kollegium und sind Leiter folgender Ressorts[7]:

Funktion Name Partei Ressort Anmerkung
Bürgermeister Ard van der Tuuk PvdA gesetzliche Aufgaben, allgemeine Politikkoordination, Dienstleistung, Personal und Organisation, Informationstechnik, juristische Angelegenheiten, Kommunikation und Partizipation, Überwachung und Vollstreckung, Sicherheit und Intimsphäre, Internationales (Partnergemeinden) seit dem 2. Oktober 2019 im Amt[1]
Beigeordnete Geertje Dijkstra-Jacobi VZ Westerkwartier Raumplanung, Wohnungsbauprojekte, Wohnungswesen, Unterkunft von Statusträgern, Verwaltung öffentlichen Raumes, Infrastruktur und Verkehr, öffentlicher Verkehr
Elly Pastoor PvdA Wirtschaft, Nachhaltigkeit (Nahrung), Arbeitsmarkt und -möglichkeiten, Bildung, Unterkunft für Grundschulunterricht, Schulpflicht, Jugend, Sport, Gesundheit, Einbürgerung, funktionaler Analphabetismus, Erholung und Tourismus
Bert Nederveen ChristenUnie Finanzen, Basispolitik, Arbeit und Einkommen, Sozialhilfegesetz, Wohl, Alten, Tierwohl, Natur und Landschaft
Hielke Westra CDA Projekt zur Vorbereitung des Umweltgesetzes, Nachhaltigkeit (Energiewende, Umwelt/Abfall), Gasgewinnung und Erdbeben, Innovation, Wasser, Verwaltung und Instandhaltung kommunaler Immobilien, Unterkunft für Sekundarunterricht, Kunst und Kultur, Bibliotheken
Gemeindesekretärin Astrid Schulting seit dem 1. März 2018 im Amt

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Benoeming burgemeester Westerkwartier. In: rijksoverheid.nl. Rijksoverheid, 6. September 2019, abgerufen am 4. Oktober 2019 (niederländisch).
  2. Bevolkingsontwikkeling; regio per maand. In: StatLine. Centraal Bureau voor de Statistiek (niederländisch)
  3. Topografische kaart. In: nl-nl.topographic-map.com. Abgerufen am 23. November 2018 (niederländisch).
  4. Herindelingen. In: kiesraad.nl. Kiesraad, abgerufen am 26. November 2018 (niederländisch).
  5. Raadsverkiezingen: VZ Westerkwartier grootste na spannende strijd. In: rtvnoord.nl. RTV Noord, 21. November 2018, abgerufen am 22. November 2018 (niederländisch).
  6. a b Gemeenteraad 21 november 2018. In: verkiezingsuitslagen.n. Kiesraad, abgerufen am 18. Januar 2019 (niederländisch).
  7. Samenstelling B&W. In: westerkwartier.nl. Gemeente Westerkwartier, abgerufen am 18. Januar 2019 (niederländisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]