Hüngringhausen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hüngringhausen
Koordinaten: 51° 0′ 6″ N, 7° 40′ 18″ O
Höhe: 385 m ü. NN
Einwohner: 74 (31. Mai 2017)
Postleitzahl: 51702
Vorwahl: 02265
Karte
Lage von Hüngringhausen in Bergneustadt

Hüngringhausen ist einer von 22 Ortsteilen der Stadt Bergneustadt im Oberbergischen Kreis im Regierungsbezirk Köln in Nordrhein-Westfalen, Deutschland.

Lage und Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt etwa 4,7 Kilometer von der Stadt Bergneustadt entfernt (ca. 3 Kilometer Luftlinie).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor der kommunalen Neuordnung im Jahre 1969 zählte Hüngringhausen zur Altgemeinde Eckenhagen.

Erstnennung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1450 wurde der Ort das erste Mal urkundlich erwähnt.

„Peter (v.) Hungerkusen wird als Diener des Bart v. Nesselrode bezeichnet.“

Die Schreibweise der Erstnennung war Hungerkusen.

Freizeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hüngringhausen ist ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für ausgedehnte Wanderungen. Der beschilderte Wanderparkplatz zwischen Baldenberg und Hüngringhausen bietet ein grandioses Landschaftspanorama in oberbergischer Höhenlage. Der gut ausgebaute Wanderweg führt an dem beschaulichen, naturnahen Ort Hünringhausen vorbei in die benachbarte Feriengemeinde Reichshof.

Radwege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hüngringhausen durchquert eine der themengebundenen Fahrradtouren der Gemeinde Reichshof.

Tour de Eckenhagen

Diese Tour ist die zweitlängste Tour des Fahrradparks und garantiert mit 550 Höhenmetern und mit Steigungen zum Teil über 10 Prozent auch erfahreneren Radfahrern viel Spaß.

Ausgangspunkt Rodener Platz in Eckenhagen

Routen-Name Wegzeichen Fahrstrecke Weglänge
Tour de
Eckenhagen
Tour-eckenhagen.gif
Wehnrath – Schönenbach – MittelaggerOberagger
Hüngringhausen – HeckeEckenhagen
25 km