HCL Technologies

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
HCL Technologies Ltd.

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN INE860A01027
Gründung 12. November 1991
Sitz Noida, Uttar Pradesh, Indien
Leitung
  • C Vijayakumar, President & CEO
Mitarbeiterzahl 150,000[1]
Umsatz 9.93 Mrd. US$ (FY'20)[1]
Branche IT Services, IT Consulting
Website hcltech.com

HCL Technologies ist ein indisches globales IT-Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Noida, Uttar Pradesh, in Indien. Es bietet Dienstleistungen einschließlich Softwareberatung, Enterprise Transformation, dezentrales Infrastrukturmanagement, Engineering und F&E-Services sowie Business Process Outsourcing (BPO).

Mit Niederlassungen in 31 Ländern stellt das Unternehmen Dienstleistungen in verschiedenen Industriezweigen bereit.[2] HCL Technologies steht auf der Forbes-Global-2000-Liste[3] und ist eines der Fab-100-Unternehmen in Asien.[4] Im Februar 2015 betrug die Marktkapitalisierung 22 Milliarden US-Dollar; damit gehörte das Unternehmen zu den Top 20 der größten börsennotierten Unternehmen in Indien.[5]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen brachte 1983 eine Relationale Datenbank auf den Markt und 1989 eine UNIX- Multiprozessor-Installation.[6] Die F&E-Abteilung von HCL Enterprise wurde 1991 als HCL Technologies ausgegliedert und markierte damit seinen Markteintritt im Bereich Softwaredienstleistungen.

HCL Technologies ist das erste von drei Unternehmen unter HCL Enterprise. Das zweite Unternehmen ist HCL Infosystems und im Februar 2014 ist HCL mit der Markteinführung von HCL Healthcare in den Bereich Gesundheitsversorgung vorgedrungen. HCL Enterprise entwickelte Indiens ersten heimischen Microcomputer.

Im Juli 2019 wurde IBM Notes übernommen und HCL Notes umbenannt.[7] Bereits 2017 war die Entwicklung zu HCL ausgelagert worden.[8]

Akquisitionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erworbenes Unternehmen Land Datum Geschäftsbereich
CapitalStream Inc Indien 20. Februar 2008 Bereitstellung von Krediten für Automatisierungslösungen[9]
Liberata Financial Services Großbritannien BPO[10]
Control Point Solutions, Inc. U.S.A. 25. August 2008 Unternehmen für Telekommunikationslösungen[11]
AXON Group Plc Großbritannien 15. Dezember 2008 SAP-Beratungsunternehmen[12][13]
UCS Group’s Enterprise Solutions SAP practice Südafrika 16. Juli 2009 SAP-Einheit[14]
Part of Volvo IT Sweden 1. April 2016 Information Technology[15]
Concept to Silicon Systems (C2SiS) India 19. Oktober 2015 Semi-Conductors[16]
PowerObjects United States 29. Oktober 2015 CRM Consulting[17]
Geometric Ltd India 2016 PLM & Engineering Services[18][19]
Butler America Aerospace United States 17. Januar 2017 Engineering & Design[20]
Urban Fulfillment Services, LLC United States 25. April 2017 Business Process Outsourcing[21]
ETL Factory Limited (Datawave) United Kingdom 5. September 2017 Automation[22][23]
H&D International Group Germany 27. Juni 2018 IT and engineering services provider[24][25]

Betrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

HCL hat Niederlassungen in 31 Ländern weltweit.

Geschäftsbereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Business Services: Zu dem Portfolio des Konzerns gehören technische Supportleistungen, Dienstleistungen im Bereich Finanz- und Rechnungswesen, Supply Chain Management, Wissensdienste und Rechtsberatung, Customer Relationship Management und Human Resource Outsourcing. Die vertikale Reichweite umfasst das Bankwesen und Kapitalmärkte, Versicherungen, Gesundheitswesen und Pharma, Telekommunikation, Medien, Verlagswesen und Unterhaltungsbranche, Versorgungsunternehmen, Hi-Tech und Produktion, Einzelhandel und Konsumgüterindustrie sowie die Reise-, Transport- und Logistikbranche.
  2. Custom Application Services: Custom Application Services: Das Spektrum des Konzerns umfasst Anwendungsentwicklung, Anwendungsunterstützung und Wartung, Anwendungsberatung und -integration, Re-Engineering und Modernisierung von Anwendungen sowie Anwendungsmigration. Die vertikale Reichweite umfasst Einzelhandel, Bankwesen, Versicherungen, Medien und Verlagswesen, die Gaming-Branche und Biowissenschaften.
  3. Engineering und F&E-Services: Zu dem Portfolio des Konzerns gehören Hardware-Produkt-Engineering, die Entwicklung von Embedded Software und Systems, Maschinenbau, Software-Produkt-Engineering sowie „out-of-the-box“-Engineering. Die vertikale Reichweite umfasst die Luft- und Raumfahrt und Verteidigung, Automobilindustrie, Unterhaltungselektronik, industrielle Fertigung, medizinische Geräte, Netzwerke und Telekommunikation, Halbleiter, Server und Speicher sowie die Softwarebranche.
  4. Enterprise Application Services: Zum Portfolio des Konzerns gehören globales Enterprise Resource Planning, Anwendungsunterstützung und Wartung, Enterprise Performance Management und Business Intelligence, Enterprise Asset Management und Humankapital-Management. HCL bietet diese Dienstleistungen für SAP-, Oracle- und Microsoft-Technologien. Die vertikale Reichweite umfasst Luft- und Raumfahrt und Verteidigung, Bankdienstleistungen, Konsumgüter, Versicherungen, Government, Biowissenschaften und Gesundheitswesen, Produktion und Hi-Tech, Medien und Unterhaltung, Öl- und Gasindustrie, professionelle Dienstleistungen, Einzelhandel, Telekommunikation, die Reise-, Transport- und Logistikbranche sowie die Energieversorgungsbranche. Um ein Sortiment an Unternehmensanwendungen mit vollständigem Lebenszyklus anbieten zu können, hat HCL die AXON Group Plc erworben und sie zur größten Akquisition eines indischen Unternehmens im Technologie-Bereich gemacht.[18] HCL gewann 2009 sogar die FT-Auszeichnung ‘Boldness in Business’ von ArcelorMittal für diese strategische Akquisition[26]
  5. Enterprise Transformation Services: Zu dem Portfolio des Konzerns gehören Unternehmens- und Technolgietransformation, Data Warehousing und Business Intelligence, Middleware und SOA, Enterprise Content Management und Portale, unabhängige Überprüfung und Validierung, IT-Governance und Prozessqualitätsberatung.
  6. IT Infrastructure Management Services: Zu dem Portfolio des Konzerns gehören Cloud Computing, End-User-Computing, Rechenzentrums- und Netzwerktransformation, Informationssicherheit, integrierte Betriebsführung, bereichsübergreifende Leistungen, Mainframe und AS/400 sowie Systemintegration. Die vertikale Reichweite umfasst die Automobilbranche, Chemie-, Energie- (Öl und Gas) und Versorgungsunternehmen, Finanzdienstleistungen, Hi-Tech, Versicherungen, Produktion, Einzelhandel, Reise-, Tourismus- und Logistikbranche, Bankwesen, Unterhaltungselektronik, Lebensmittel-, Getränke- und Tabakindustrie, unabhängige Softwareanbieter, Biowissenschaften, Gesundheitswesen und Pharma, Telekommunikation sowie Medien, Verlagswesen und Unterhaltung.

Partnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

HCLs Ökosystem besteht aus nahezu 100 Unternehmen aus verschiedenen Technologiebereichen, mit denen es Allianzen zur Markteinführung gebildet hat, spezielle Partnerschaften für Nischentechnologien und Kooperations-Partnerschaften für bestimmte Kunden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c FAST FACTS | HCL Technologies. Abgerufen am 7. September 2020 (englisch).
  2. Building a Reservoir of Strategic Competencies That Will Develop and Engage Leaders for the Future. Archiviert vom Original am 24. Januar 2013. Abgerufen am 4. August 2015. 
  3. The World’s Biggest Public Companies. In: Forbes, Mai 2013. 
  4. Asia's Fab 50 Companies. In: Forbes, August 2013. 
  5. Top 100 Companies by Market Capitalization BSE. BSE. Abgerufen am 15. Februar 2015.
  6. The New Technology Elite. 
  7. HCL Technologies Announces close of Acquisition of select IBM products | HCL Technologies. Abgerufen am 25. Oktober 2019 (englisch).
  8. Heise Online: IBM schiebt Notes, Domino und Sametime ab
  9. HCL Technologies sells part of Capital Stream to Linedata for $45M. In: Reuters, 18. Februar 2013. 
  10. HCL Tech to acquire Liberata Financial Services. 
  11. HCL Tech buys US firm Control Point for $20 mn. 
  12. HCL completes acquisition of UK’s Axon. 
  13. HCL Axon buys UCS Group's SAP operation. 
  14. HCL Axon buys UCS Group’s SAP operation. Siliconindia.com. Abgerufen am 19. Februar 2015.
  15. HCL Tech to buy Volvo's IT business. In: Business Line, 20. Oktober 2015. Archiviert vom Original am 22. Oktober 2015. 
  16. HCL acquires privately held Engineering services firm Concept to Silicon. In: The Economic Times, 19. Oktober 2015. Archiviert vom Original am 20. Oktober 2015. 
  17. HCL Technologies Acquires CRM Services Provider PowerObjects | HCL Technologies. Archiviert vom Original am 11 July 2016.
  18. HCL Technologies Signs Definitive Agreement to Acquire the Business of Geometric Limited | HCL Technologies. Archiviert vom Original am 10 October 2016.
  19. B. S. Reporter: HCL Technologies to acquire Geometric. In: Business Standard India, 2. April 2016. Archiviert vom Original am 20. Januar 2017. Abgerufen am 25. Januar 2017. 
  20. HCL to acquire Butler America Aerospace for $85 million - The Economic Times. In: The Economic Times. Archiviert vom Original am 1. Februar 2017. Abgerufen am 25. Januar 2017. 
  21. Surabhi Agarwal: HCL acquires Urban Fulfillment Services for $30 million. In: The Economic Times, 25. April 2017. Abgerufen am 15. September 2017. 
  22. Surabhi Agarwal: HCL acquires UK-based data management platform Datawave. In: The Economic Times, 6. September 2017. Archiviert vom Original am 18. September 2017. Abgerufen am 15. September 2017. 
  23. ANI: HCL acquires ETL Factory to help clients accelerate data integration. In: Business Standard India, 6. September 2017. Archiviert vom Original am 15. September 2017. Abgerufen am 15. September 2017. 
  24. Press Trust of India: HCL signs pact to acquire IT firm H&D Group to expand presence in Germany. In: Business Standard India, 27. Juni 2018. 
  25. HCL Tech acquires H&D International for 30 mn euros. In: The Economic Times, 27. Juni 2018. 
  26. HCL wins FT ArcelorMittal Boldness in Business Award.