Halunkenbande

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Halunkenbande
Aktive Jahre seit 2011
Gründer Baba Saad (Saad El-Haddad)
Sitz Bremen
Vertrieb Soulfood
Genre(s) Hip-Hop

Halunkenbande ist ein deutsches Independent-Label, das 2011 von Baba Saad (bürgerlich: Saad El-Haddad) gegründet wurde.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Saads überraschendem Weggang von Bushidos Label ersguterjunge, den dieser auf einem Konzert im Vorprogramm von Haftbefehl verkündete, schuf Saad das Label Halunkenbande. Erste Veröffentlichung war sein Album Halunke, das auf Platz 16 der deutschen Albencharts einstieg.[1] Ein Jahr später folgte Abgelehnt, ein Album, das eigentlich für ersguterjunge eingeplant war.

2012 nahm Saad die Rapper Dú Maroc und SadiQ unter Vertrag, deren gemeinsames Album Narkotic Platz 53 der Charts erreichte.[2] Nächste Veröffentlichung sollte ein Kollaboalbum von Saad und SadiQ werden, das den Namen Cannabis Coka Nouga haben sollte. Doch im September gab Saad bekannt, sich von seinen Künstlern trenne zu müssen. Zum einen gab es künstlerische Differenzen, zum anderen habe er einen persönlichen Schicksalsschlag erlitten und könne sich derzeit nicht auf sein Label konzentrieren. Das bereits fertig aufgenommene Album werde deshalb auch nicht erscheinen.[3] Baba Saad zog sich eine Zeit lang in den Libanon zurück. 2013 setzte er sowohl seine Karriere als auch seine Labeltätigkeit fort.[4]

Im April 2013 erschien Saads Album S Doppel A D. Im Mai 2013 gab Saad bekannt, dass er den saarländischen Rapper EstA unter Vertrag genommen habe. Diesen habe er durch das Videobattleturnier (VBT) entdeckt. Am 28. Juni 2013 erschien das Album EstAtainment, das Platz 11 der deutschen Charts erreichte.[5][6] Am 28. August 2013 gab Saad bekannt, zusätzlich zu EstA auch den Rapper Punch Arogunz gesigned zu haben. Genau wie EstA hat auch dieser durch das VBT einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht.[7] Am 11. Oktober 2013 erschien der Labelsampler Beuteschema, auf dem vorrangig die Künstler Baba Saad, EstA und Punch Arogunz vertreten sind. Gastbeiträge kommen von EstAs Freund McTwist sowie Tumor der Atze und Charles Clear, die beide zu Punch Arogunz’ „111-Übersound Crew“ gehören.[8]

Am 31. Januar 2014 erschien Punch Arogunz’ Debütalbum Carnivora. Es folgten das Debütalbum von 4tune, ebenfalls VBT-Rapper, und das als letztes Soloalbum von Baba Saad angekündigte Album Das Leben ist Saadcore. Anschließend erschien dennoch das Album Yayo Tape, das er als Mixtape vermarktete und auf dem alle Künstler des Labels vertreten waren.

Am 12. April 2015 gaben die Halunkenbande und EstA bekannt, dass EstA seinen Vertrag nicht verlängert. Die Trennung verlief einvernehmlich und wurde mit musikalischen Differenzen begründet.[9] Am 18. Dezember 2015 erschien Baba Saads Album Saadcore Reloaded. Am 19. August 2016 erschien das Kollabo-Album der beiden Künstler Punch Arogunz und Baba Saad namens Bang Bang. Am 17. Februar 2017 erschien das Sextape Vol. 1 des Künstlers Twizzy. Dieses stellt seine erste Veröffentlichung in diesem Label dar.

Nachdem alle Künstler die Halunkenbande verließen und Baba Saad seine Rapkarriere im Januar 2019 beendet hatte, ist unklar, ob das Label noch existiert.

Künstler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Derzeitige Künstler

Ehemalige Künstler

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Interpret
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
2011 Halunke
Baba Saad
16
(1 Wo.)
54
(1 Wo.)
50
(1 Wo.)
2012 Abgelehnt
Baba Saad
300! 300! 300!
Narkotic
SadiQ und Dú Maroc
53
(1 Wo.)
300! 92
(1 Wo.)
2013 S Doppel A D
Baba Saad
63
(1 Wo.)
62
(1 Wo.)
300!
EstAtainment
EstA
11
(1 Wo.)
40
(1 Wo.)
300!
Beuteschema
Baba Saad, EstA und Punch Arogunz
7
(1 Wo.)
300! 300!
2014 Carnivora
Punch Arogunz
15
(1 Wo.)
44
(1 Wo.)
300!
Black EP
Punch Arogunz
300! 300! 300!
Carnivora Zusatz
Einer muss es ja tune
4tune
28
(1 Wo.)
61
(1 Wo.)
300!
Das Leben ist Saadcore
Baba Saad
10
(1 Wo.)
20
(1 Wo.)
42
(1 Wo.)
Yayo Tape
Baba Saad
300! 300! 300!
Mixtape
2015 Beuteschema 2
Baba Saad, EstA, Punch Arogunz, McTwist und Cashisclay
300! 300! 300!
Kompilation
Frontal
Punch Arogunz
18
(1 Wo.)
63
(1 Wo.)
300!
Zu faul für ein Album
Cashisclay, Diverse
300! 300! 300!
Mixtape
Saadcore Reloaded
Baba Saad
300! 300! 300!
Blinde Wut
Punch Arogunz
300! 300! 300!
Mixtape
2016 Bang Bang
Baba Saad & Punch Arogunz
6
(1 Wo.)
16
(1 Wo.)
40
(1 Wo.)
Kollaboalbum
2017 Sex Tape Vol.1
Twizzy
300! 300! 300!
Yayo Tape II
Baba Saad
300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 15. Dezember 2017

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartverfolgung Saad bei musicline.de (Memento des Originals vom 6. November 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.musicline.de
  2. Chartdiskografie Deutschland@1@2Vorlage:Toter Link/www.jds-rap.blog.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  3. Michael Sowada: Sadiq & Dú Maroc: Trennung von Halunkenbande, "CCN" erscheint nicht. Hiphop.de, 27. September 2012, abgerufen am 11. Juli 2013.
  4. Interview: Baba Saad über "SdoppelAD". Rap.de, 27. März 2013, abgerufen am 11. Juli 2013.
  5. EstA mit Debutalbum "EstAtainment" im Juni / UPDATE: Album verschoben. Rap.de, 30. Mai 2013, abgerufen am 11. Juli 2013.
  6. EstAtainment DE #11
  7. Halunkenbande: Punch Arogunz neues Signing // Labelsampler erscheint im Oktober. 16bars.de, 28. August 2013, abgerufen am 28. August 2013.
  8. Beuteschema CD, Halunkenbande 2013
  9. Oliver Marquart: EstA verlässt die Halunkenbande. Rap.de, 12. April 2015, abgerufen am 13. April 2015.
  10. Zako - 32 Bars. Abgerufen am 15. Juli 2018.