Hamburg Huskies

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hamburg Huskies Flag of Germany.svg
Stadt: Hamburg
Gegründet: 1994
Teamfarben: schwarz, weiß, silber, rot
Cheftrainer: Kendral Ellison
Liga (2019): GFL 2 Nord
Größte Erfolge
2014 Meister GFL 2 Nord / Aufstieg in die GFL
Stadion
Name:

Stadion Hammer Park

Adresse: Hammer Steindamm 131,
20535 Hamburg
Spielbelag: Rasen
Kapazität: 2.500 Plätze[1]
Kontakt
Internet: gohuskies.de
Datenstand
11. Oktober 2018

Die Hamburg Huskies (vormals Hamburg Wild Huskies und Hamburg Eagles) sind ein American-Football-Team aus Hamburg.

Die Huskies spielten von 2015 bis 2018 in der GFL und treten in der Saison 2019 in der GFL 2 an.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegründet wurde der Verein 1994 unter dem Namen „Hamburg Wild Huskies“ von den vier aktiven Spielern Marco Lotichius, Florian Raffel, Martin Sieg und Tobias Stancke. Das erste Herren-Team entstand aus den Grey Devils (der 2. Mannschaft der Hamburg Blue Devils) und den Hamburg Patriots. Als Sparte des Eidelstedter Sportvereins begannen die Hamburg Wild Huskies mit der Teilnahme am organisierten Liga-Spielbetrieb. 2007 wurde der Trägerverein gewechselt, als Abteilung des Harvestehuder Tennis- und Hockeyklubs (HTHC) startete man nun unter dem Namen „HTHC Hamburg Eagles“. Erst 2009 benannte sich der Club in „Hamburg Huskies“ um.[3]

Im Oktober 2014 trennten sich die Hamburg Huskies vom HTHC und firmieren seitdem als eigenständiger Verein unter dem Namen „Hamburg Huskies American Sports e. V.“[4]

Die Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein besitzt vier Jugendmannschaften in drei Altersklassen, die Hamburg Young Huskies (U19)[5], die U19-Prospects[6], die Hamburg Rookie Huskies (U16)[7] und die Hamburg Little Huskies (U13)[8].

Das erste Herrenteam spielte viele Jahre im oberen Drittel der Nordgruppe der zweiten Liga (GFL2) mit, im Jahr 2014 gelang mit dem Aufstieg in die Bundesliga (GFL) der bis dato größte sportliche Erfolg der Vereinsgeschichte. Mit einer Bilanz von 5 Siegen und 7 Niederlagen gelang es dem Verein, sich als Vierter der GFL Nord direkt im ersten Jahr für die Play-offs zu qualifizieren. Am Ende der Saison 2016 belegte das Team mit einer Bilanz von 4:10 Siegen den 6. Platz und verpasste die Play-offs. In der Saison 2017 wurde die Mannschaft von Head Coach Sean Embree angeführt. Der US-Amerikaner kam aus Denver und war u. a. als Assistant Coach bei den Denver Broncos tätig. 2016 trainierte er das Team von Vukovi Beograd (Serbien) und wurde dort zum „Trainer des Jahres“ gewählt. Am Ende der Saison erreichte der Verein nach vier Siegen in Folge wiederum den 6. Tabellenplatz in der GFL Nord (Bilanz 4:10).

Zur Saison 2018 übernahm Anthony Rouzier, der im Vorjahr Defensive Coordinator war, die Position als Head Coach. Am Ende der Spielzeit belegte das Team jedoch mit 14 Niederlagen aus 14 Spielen den letzten Platz und scheiterte in der anschließenden Relegation am Meister der GFL2 Nord, den Düsseldorf Panthern. Damit muss Hamburg in der Saison 2019 wieder in der GFL2 antreten.

Ein zweites Herrenteam, die Hamburg Huskies II, tritt in der Verbandsliga an.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Austragungsort: Stadion Hammer Park. In: gohuskies.de. Abgerufen am 24. März 2019.
  2. Hamburg Huskies: Mehr Abstieg ist kaum möglich. In: abendblatt.de. 9. Oktober 2018, abgerufen am 10. September 2018.
  3. Football-Tradition in Hamburg. In: gohuskies.de. Abgerufen am 28. August 2018.
  4. Unser Verein. In: gohuskies.de. Abgerufen am 28. August 2018.
  5. Hamburg Young Huskies 2018. In: gohuskies.de. Abgerufen am 28. August 2018.
  6. Hamburg Young Huskies Prospects. In: gohuskies.de. Abgerufen am 28. August 2018.
  7. Hamburg Rookie Huskies. In: gohuskies.de. Abgerufen am 28. August 2018.
  8. Hamburg Little Huskies. In: gohuskies.de. Abgerufen am 28. August 2018.