Hancheng

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die kreisfreie Stadt Hancheng (韩城) der Stadt Weinan in der chinesischen Provinz Shaanxi. Für das gleichnamige Straßenviertel Hancheng (韩城街道) der kreisfreien Stadt Yuzhou in der chinesischen Provinz Henan, siehe Hancheng (Yuzhou); für die gleichnamigen Großgemeinden (韩城镇) in Hebei bzw. Henan, siehe Hancheng (Fengrun) bzw. Hancheng (Yiyang).
Brücke in Hangcheng, im Hintergrund die Neustadt
Altstadt mit Pagode

Hancheng (韩城市, Hánchéng Shì) ist eine kreisfreie Stadt der bezirksfreien Stadt Weinan in der chinesischen Provinz Shaanxi. 2004 zählte sie 390.000 Einwohner.[1]

In Hancheng befinden sich die Zhou-zeitliche Liangdaicun-Stätte, das Grab und der Ahnentempel des Sima Qian aus der Zeit der Westlichen Han-Dynastie, der Song-zeitliche Fawang-Tempel, Yuan-zeitliche Tempelanlagen wie der Dayu-Tempel, der Puzhao-Tempel, der Beiying-Tempel, der Jiulang-Tempel, der Qingshan-Tempel mit seinem Großen Buddha und die Sanqing-Halle zur Betrachtung der violetten Wolken, Ming-zeitliche Tempelanlagen wie der Konfuzianische Tempel von Hancheng, der Stadtgott-Tempel von Hancheng und der Jadekaiser-Erdgott-Tempel, und die Qing-zeitliche Yuxiu-Brücke, die alle zusammen mit der Ming- und Qing-zeitlichen Architektur von Dangjiacun auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China stehen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hancheng – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 韩城市 Hán Chéng Shì, Hancheng Shi (engl. Übersetzung)

Koordinaten: 35° 31′ N, 110° 16′ O