Hannes Betz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Johannes Michael „Hannes“ Betz (* 21. Oktober 1960 in Haßfurt (Unterfranken)) ist ein deutscher Objektkünstler, Maler und Autor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hannes Betz ist im Unterfränkischen Haßfurt geboren und wuchs in Westheim auf. Nach seiner Lehre als KFZ-Mechaniker war Betz 30 Jahre für die Autobahndirektion Nordbayern als Straßenwärter tätig. Mit seiner Frau Doris († 2020) hat er zwei Kinder. 2015 eröffnete Betz im 1852 erbauten Elternhaus seiner Frau in seinem Heimatort Westheim seinen Künstlerhof mit Galerie und Atelier.[1]

Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Objektkunst[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Betz erlangte unter anderem mit Werken zur Erinnerung an die Deportation der Juden durch das NS-Regime überregionale Aufmerksamkeit.[2] Seine Koffer als Teil der Aktion „DenkOrt Deportationen“ stehen am Hauptbahnhof Würzburg und in seinem Heimatort Westheim.[3][4][5] Weitere wichtige Arbeiten sind u. a. Objekt Eltmann am Landratsamt Haßberge[6] oder seine Objektreihe Renovatio – Erneuerung, welche im Rahmen der Aktion „Kunst im Leerstand“ vom Landkreis Haßberge ausgestellt wurde.[7][8]

Malerei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Malereien, welche Betz auch immer wieder mit Objekten verbindet, wurden unter anderem in der Giechburg,[9] bei der Jahresausstellung des Bundes Fränkischer Künstler,[10] im MVG Museum in München oder im Schloss Höhenried am Starnberger See ausgestellt.[11] Eines seiner bekanntesten Werke ist hierbei das Objektbild Aranea, welches mit einem echten Spinnennetz kreiert wurde.[12]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hannes Betz: h-b-natura-creativ.de. Abgerufen am 15. November 2021.
  2. Neue Presse Coburg: Holocaust Mahnmal – Ein Koffer voll Schmerz und Erinnerung. Abgerufen am 15. November 2021.
  3. DenkOrt Deportationen: DenkOrt Deportationen 1941-1944. Abgerufen am 15. November 2021.
  4. Jüdische-gemeinden.de: Jüdische Gemeinden: Westheim (Knetzgau). Abgerufen am 15. November 2021.
  5. Fränkischer Tag: Gepäckstück soll an die Deportation erinnern. Abgerufen am 15. November 2021.
  6. Mainlike: Kunst im Garten des „Kirschner-Hauses“. Abgerufen am 15. November 2021.
  7. Landkreis Haßberge: Kunst im Leerstand. Abgerufen am 15. November 2021.
  8. Radio Promaton: Leere Gebäude erwachen zu neuem Leben. Abgerufen am 15. November 2021.
  9. Mainpost: Pfingstausstellung auf der Giechburg. Abgerufen am 15. November 2021.
  10. infranken: Der Westheimer Hannes Betz zeigt sein Werk Aranea auf der Plassenburg. Abgerufen am 15. November 2021.
  11. Hannes Betz: Termine. Abgerufen am 16. November 2021.
  12. Mainpost: Bild mit echtem Spinnennetz. Abgerufen am 15. November 2021.