Hannover 78

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hannover 78
Name Deutscher Sportverein Hannover 1878 e.V.
Vereinsfarben blau-weiß
Gegründet 14. September 1878
Vereinssitz Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 2
30169 Hannover
Mitglieder 950 (2010)
Abteilungen 7
Vorsitzender Günter Küster
Homepage www.hannover78.de
Vereinsheim von Hannover 78

Der Deutsche Sportverein Hannover gegr. 1878 e. V. (Hannover 78) ist ein traditionsreicher hannoverscher Sportverein. Es handelt sich bei ihm um den ältesten Rugbyverein und gleichzeitig ältesten Rasensportverein Deutschlands. Er bietet heute die Sparten Hockey, Freizeitsport, Rugby, Tennis und Handball an.

Geschichte und Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegründet wurde Hannover 78 am 14. September 1878 von dem 14-jährigen Ferdinand Wilhelm Fricke[1] und anderen Schülern als „Deutscher Fußballverein Hannover 1878“ (unter „Fußball“ verstand man damals Rugby). Das Vereinsgelände befindet sich im zur Calenberger Neustadt gehörenden Sportpark nahe der HDI-Arena. Es umfasst neben dem Klubheim ein Kunstrasenstadion für Hockey, einen Rugbyplatz (jeweils mit Flutlicht), neun Tennisplätze sowie eine Sporthalle für Hockey und Tennis.

Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hockey[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eingang zum Vereinsgelände

Mit rund 480 Mitgliedern ist die Hockeyabteilung die größte des Vereins. Die 1. Herren spielen in der 2. Bundesliga Feld und 1. Bundesliga Halle, die 1. Damen in der Regionalliga Halle und in der Regionalliga Feld.

Rugby[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 150 Mitglieder zählende Rugbyabteilung ist die Keimzelle des Vereins. Neun Deutsche Meisterschaften, elf Deutsche Pokalsiege bei den Herren, sowie 21 nationale Titel mit den Jugendmannschaften konnte der Verein erringen. 61 Herrenspieler des Vereins wurden in die Nationalmannschaft berufen, darunter Pascal Fischer.[2] Aktuell spielt die Herrenmannschaft in der 1. Bundesliga.

Tennis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie bei vielen anderen Tennisklubs ist ein Mitgliederschwund zu verzeichnen. Zu besten Zeiten des Tennisbooms hatte die Abteilung rund 500 Mitglieder, 2007 rund 200.

Fußball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein war einer der 86 Gründungsvereine des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Auf der Gründungsversammlung des DFB am 28. Januar 1900 in Leipzig wurde Hannover 78 durch den Schuldirektor Hermann Raydt vertreten.[3]

Leichtathletik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein war auch in Leichtathletik aktiv. Erich Ludwig holte bei den Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften 1903 im 100-Meter-Lauf den Meistertitel.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hannover 78 spielt auch eine Rolle in der Vereinsgeschichte des bekannten Fußballvereins Hannover 96. 78-Chef Ferdinand Wilhelm Fricke wollte seiner Rugbymannschaft nämlich Spielpartner verschaffen und regte deshalb im Jahr 1896 die Gründung dieses weiteren damaligen Rugbyvereins an.

Prominentestes 78-Mitglied war der Heidedichter Hermann Löns. Nach ihm ist der im Hockey vielfach ausgetragene Löns-Pokal benannt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 125 Jahre Deutscher Sportverein Hannover gegr. 1878 e.V., Hannover 2003
  • Festschrift: 78. 100 Jahre. Die Hockey und Tennisabteilung ..., Hannover 2009
  • Karl-Heinz Grotjahn: Hannover - H. 78, in: Stadtlexikon Hannover, S. 253f.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dirk Böttcher: Fricke, (1) Wilhelm, in: Stadtlexikon Hannover, S. 191f.
  2. Hannoversche Neue Presse vom 15. Februar 2016, Nr. 38: Rugby-Pleite! Druckspiel in Hannover
  3.  Carl Koppehel, Deutscher Fußball-Bund (Hrsg.): Geschichte des Deutschen Fußballsports. Band III der Schriftenreihe des DFB. Wilhelm Limpert-Verlag, Frankfurt am Main 1954, S. 88.

Koordinaten: 52° 21′ 20″ N, 9° 44′ 3″ O