Hannu Tihinen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hannu Tihinen, Cup Halbfinale, 26. April 2007, FCZ - FCL 2:3

Hannu Tihinen (* 1. Juli 1976 in Keminmaa, Finnland) ist ein ehemaliger finnischer Fußballspieler.

Hannu Tihinen wechselte im Sommer 2006 vom RSC Anderlecht zum FC Zürich, wo er den zum MSV Duisburg gewechselten Iulian Filipescu als Abwehrchef ersetzte.

Durch seine Größe von 190 cm und sein Körpergewicht von 82 kg war er eine starke Stütze in der Abwehr. Aufgrund verschiedenster Kopfverletzungen hatte sich Thihinen dazu entschieden, während des Spiels einen Helm zu tragen.

FC Zürich[Bearbeiten]

Hannu Tihinen war Kapitän des FC Zürich, für den er von 2006 bis zum 30. Juni 2010 unter Vertrag stand. Nach der Saison 2009/10 beendete er seine aktive Karriere.[1]

Er ist jedoch weiterhin für den FCZ tätig. Er betreut neue Spieler, ist erste Ansprechsperson für an andere Vereine ausgeliehene Spieler und berät FCZ-Nachwuchsspieler betreffend Karrierenplanung. Zusammen mit Massimo Rizzo ist er verantwortlich für individuelles Verteidigertraining beim FCZ-Nachwuchs und wird im Marketing- und Sponsoringbereich mitarbeiten. Tihinens Rückennummer 30 wird beim FCZ vorerst nicht mehr vergeben.

Vereine[Bearbeiten]

Größte Erfolge[Bearbeiten]

  • Finnischer Meister 1997
  • Finnischer Cup 1998
  • Norwegischer Cup 2001
  • Belgischer Meister 2004 & 2006
  • Schweizermeister 2007 & 2009

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Tihinen bestritt 76 Spiele für die finnische Nationalmannschaft, dabei erzielte er fünf Tore.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hannu Tihinen beendet seine Spielerkarriere
  2. Länderspieleinsatzdaten auf rsssf.com