Hanzelijn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hanzelijn
Strecke der Hanzelijn
Streckenlänge: 50 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Stromsystem: 1.500 V =
Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h im Regelbetrieb 140 km/h
Zweigleisigkeit: durchgehend
BSicon STR.svgBSicon .svg
Bahnstrecke Weesp–Lelystad
BSicon BHF.svgBSicon .svg
Lelystad Centrum
BSicon ABZlf.svgBSicon STRlg.svg
BSicon STR.svgBSicon KDSTe.svg
Lelystad Abstellbhf
BSicon SKRZ-Au.svgBSicon .svg
A6
BSicon BHF.svgBSicon .svg
Dronten
BSicon WTUNNEL1.svgBSicon .svg
Tunnel unter dem Drontermeer
BSicon BRÜCKE1.svgBSicon .svg
N50
BSicon BHF.svgBSicon .svg
Kampen Zuid
BSicon SKRZ-Ao.svgBSicon .svg
A28
BSicon ABZlg.svgBSicon .svg
aus Utrecht
BSicon WBRÜCKE.svgBSicon .svg
IJssel
BSicon eBHF.svgBSicon .svg
Zwolle NCS später Postbahnhof
BSicon ABZrg.svgBSicon .svg
nach Kampen-IJsselmuiden
BSicon BHF.svgBSicon .svg
Zwolle
BSicon STR.svgBSicon .svg
nach Meppel, Emmen, Almelo, Arnhem

Die Hanzelijn ist eine neue Eisenbahnstrecke in den Niederlanden zwischen den Städten Zwolle und Lelystad, wobei sich der Name, auf deutsch Hanse-Linie, auf die Hanse, zu der auch die Städte Zwolle und Kampen gehörten, bezieht. Die Bauarbeiten für die Strecke begannen am 30. Januar 2007 und wurden Ende 2012 abgeschlossen. Königin Beatrix eröffnete die Strecke offiziell am 6. Dezember 2012.[1] Zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember 2012 wurde die Strecke dann in Betrieb genommen.

Die Hanzelijn wird von Intercity-Zügen aus Leeuwarden und Groningen in Richtung Amsterdam Centraal und zum Amsterdamer Flughafen Schiphol und Den Haag befahren. Durch die neue Verbindung soll zum Beispiel die Reisezeit von Groningen nach Amsterdam um 20 Minuten verkürzt werden.[2]

Da ein Nord-Ast der Betuweroute nicht gebaut werden soll, soll die Hanzelijn außerdem für den Güterverkehr genutzt werden.

Die Strecke ist für eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h ausgelegt. In der Nähe von Kampen gilt aufgrund von Bestimmungen zu Überhöhungen eine Begrenzung von 160 km/h und bei Lelystad von 180 km/h. Durch die ATB ist die größte zulässige Geschwindigkeit in der Praxis jedoch auf 140 km/h begrenzt.

Bauwerke und Bahnhöfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Westliches Tunnelportal des Drontermeertunnel (2008)

Das wichtigsten Bauwerke an der Strecke sind der neue Drontermeertunnel unter dem Drontermeer, der die Provinzen Flevoland und Overijssel verbindet sowie eine neue Brücke über die IJssel in der Nähe von Zwolle, die dort eine bestehende Brücke ersetzt hat. Zwischenzeitlich wurde diskutiert, diese Brücke durch einen Tunnel unter der IJssel zu ersetzen, was aber abgelehnt wurde, da dies zu teuer geworden wäre und den Bau der Strecke um zwei Jahre verzögert hätte.

An der Strecke entstanden zwei neue Bahnhöfe: Dronten und Kampen Zuid. Über einen Park-and-ride-Bahnhof im Norden von Lelystad, an der Kreuzung der Strecke mit der Autobahn A6, wird noch diskutiert. Der Hauptbahnhof von Lelystad ist von zwei auf vier Gleise erweitert worden.

Zugverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Fahrplanjahr 2013 verkehren folgende Linien auf der Hanzelijn:

Zugtyp Linienverlauf Frequenz
Intercity Den Haag Centraal – Schiphol – Almere Centrum – Lelystad Centrum – Zwolle –mit Halt an allen BahnhöfenLeeuwarden
In Zwolle Korrespondenz aus Amersfoort, Utrecht und Rotterdam sowie nach Groningen
stündlich
Intercity Den Haag Centraal – Schiphol – Almere Centrum – Lelystad Centrum – Zwolle – Groningen
In Zwolle Korrespondenz aus Amersfoort, Utrecht und Rotterdam sowie nach Leeuwarden
stündlich
Sprinter Zwolle – Kampen Zuid – Dronten – Lelystad Centrum – Almere Oostvarders – Almere Centrum – Diemen – Amsterdam Centraal halbstündlich

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hanzelijn geopend door Hare Majesteit de Koningin (niederländisch)
  2. Vergleich von Reisezeiten auf zuiderzeelijn.nl (niederländisch)