Haret Hreik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neubauten in Haret Hreik (2009)

Haret Hreik (arabisch: حارة حريك) ist ein Vorort der libanesischen Hauptstadt Beirut und liegt südlich der Stadt, nordöstlich des internationalen Rafik-Hariri-Airports.

Im Libanonkrieg 2006 wurde Haret Hreik besonders stark von israelischen Luftschlägen getroffen, da sich dort das Hauptquartier der Hisbollah befand.[1] Der Ort gilt als Hochburg der Hisbollah und wurde nach den Bombenanschlägen wieder komplett hergestellt. In Haret Hreik ist unter anderem die private Kulturorganisation Umam Documentation & Research angesiedelt, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die moderne Geschichte des Libanons zu dokumentieren.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Robert Fisk: What I am watching in Lebanon each day is an outrage. Independent, 14. Juli 2006
  2. Umam Documentation & Research (Homepage)